Wer hat Hündin Gaya gesehen?

Junge Australian-Shepherd-Hündin wird seit Tagen in Neu-Eichenberg vermisst

+
Freundlicher Jung-Hund: Australian Shepherd Gaya ist mit ihren Eltern in Neu-Eichenberg ausgebüxt, aber nicht mehr zurückgekommen.  

Neu-Eichenberg. Familie Vogelei aus Neu-Eichenberg ist in großer Sorge: Bereits seit Freitag, 12. Mai, ist ihre junge Australian Shepherd Hündin Gaya verschwunden.

Wie Torsten Vogelei berichtet, ist Gaya am Freitag gegen 14.30 Uhr gemeinsam mit ihren Eltern durch eine offene Tür entwischt. Vermutlich sind die Tiere von Eichenberg-Dorf Richtung Berge gelaufen.

„Die Eltern sind nach etwa einer Stunde ohne Gaya wiedergekommen“, sagt Vogelei. Weder umfangreiche eigene Suchaktionen noch ein beauftragter Suchhund brachten Gaya bisher zurück. Deshalb befürchtet Vogelei, dass der Hund von Unbekannten eingefangen und gestohlen worden ist.

Die Hündin ist sieben Monate alt und dreifarbig (grau, weiß, braun). In Fachkreisen nennt sich die Farbe „Blue Merle“. Die Rute von Gaya hat eine mittlere Länge. Die Hündin ist gechippt und bundesweit als vermisst gemeldet.

Um Gaya wiederzubekommen hat Familie Vogelei eine Menge Hebel in Bewegung gesetzt, Polizei, Tierschutzvereine, Jäger und Förster informiert und eine Kampagne auf Facebook gestartet. Zudem hat die Familie eine Belohnung von 250 Euro ausgesetzt für Informationen, die sie zu Gaya führen.

Hinweise nehmen Torsten Vogelei, Tel. 0176/57 92 02 72, oder die Polizei in Witzenhausen, Tel. 0 55 42/9 30 40, entgegen. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.