Zum Einsatz kommt auch Schlagring – in Grebendorf greift Jugendlicher Polizei an

Junge Leute gehen in Parkanlage aufeinander los

Schlägereien und Randale: In einer Eschweger Grünanlage geraten junge Leute aneinander, in Grebendorf demoliert ein Jugendlicher ein Polizeiauto.
+
Schlägereien und Randale: In einer Eschweger Grünanlage geraten junge Leute aneinander, in Grebendorf demoliert ein Jugendlicher ein Polizeiauto.

Junge Leute gehen am Mittwochabend in einer Eschweger Parkanlage aufeinander los, Jugendlicher wirft in Grebendorf eine Bierflasche gegen ein Polizeiauto. und leistet dann Widerstand bei seiner Festnahme.

Eschwege/ Grebendorf – Gleich in mehreren Fällen ermittelt die Eschwege Polizei gegen junge Leute aus dem wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstößen gegen das Waffengesetz.

Zu einer Prügelei zwischen mehreren jungen Leuten, bei der unter anderem auch ein Schlagring und Tritte zum Einsatz kamen, ist es am Mittwochabend gegen 19 Uhr in der Grünanlage An den Anlagen in Eschwege gekommen. Laut der Polizei Eschwege, die zur Schlichtung der Auseinandersetzung herbeigerufen worden war, seien in der Parkanlage zunächst ein 18-Jähriger aus Eschwege und dessen 19-jährige Freundin aus Küllstedt mit zwei anderen 19-jährigen Frauen verbal aneinandergeraten sein. Doch dabei blieb es nicht. Der Konflikt sei dann, so die Polizei, in einer Körperverletzung ausgeartet. Die beiden 19-jährigen Frauen sollen das Pärchen beleidigt, getreten und geschlagen haben. Außerdem sei zu den beiden jungen Frauen auch noch ein ebenfalls 19-Jähriger aus Eschwege hinzugekommen, habe ebenfalls in den Streit eingegriffen, das Pärchen beleidigt und unter anderem mit einem Schlagring bedroht.

Die beiden aus Eschwege stammenden 19-jährigen Frauen und der aus Eschwege stammende 19-jährige Mann haben ihrerseits das Pärchen wegen der gleichen Delikte angezeigt, da die körperlichen Übergriffe nach deren Angaben zunächst von dem Pärchen ausgegangen seien. Gegen alle Beteiligte der Auseinandersetzung ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung und Beleidigung. Der 19-jährige Eschweger muss sich zudem wegen des Schlagringes wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

16-Jähriger legt sich in Grebendorf mit der Polizei an

Etwa zur selben Uhrzeit am Mittwochabend hat ein polizeibekannter 16-Jähriger aus Meinhard auf dem Edeka-Parkplatz in Grebendorf eine gläserne Bierflasche gegen einen Funkstreifenwagen der Polizei geschleudert. Das Fahrzeug war in dem Moment unbesetzt, weil die Beamte zu Ermittlungen in Grebendorf unterwegs waren. Der 16-Jährige sei dann geflüchtet, wurde aber von den Polizisten verfolgt und festgenommen. Laut Polizei habe er gegen seine Festnahme erheblichen Widerstand geleistet. Der Jugendliche habe zum Zeitpunkt des Vorfalls unter erheblichem Alkoholeinfluss gestanden. Bei der Durchsuchung des 16-Jährigen förderten die Beamten dann noch ein verbotenes Butterfly-Messer und eine Plombe mit mutmaßlich

Amphetamin zutage. Sowohl die Waffe als auch die Drogen wurden sichergestellt. Der 16-Jährige muss sich daher nun gleich wegen mehrerer Delikte strafrechtlich verantworten. Neben der Sachbeschädigung an dem Streifenwagen und dem Wider gegenüber Beamte laufen gegen den Jugendlichen auch Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Von Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.