Kein Go Ahead im Sommer 2017

Bild aus dem Vorjahr: Hier ist nur eine der vielen Bands aus dem Line-Up zu sehen. Archivfoto: Sonja Berg

Schwebda. In diesem Jahr gibt es kein Go-Ahead-Festival am Werratalseeufer bei Schwebda. Der Grund: Es fehlt an Helfern, Infrastruktur und Finanzierungsmöglichkeiten.

Das gab der gleichnamige ausrichtende Verein jetzt auf seiner Internetseite bekannt.

Viele Fans fragen sich schon seit Wochen, wie es um eine Neuauflage der beliebten Veranstaltung, die im vergangenen Jahr zum zehnten Mal über drei Tage hinweg stattfand, steht. „Bisher haben wir uns da sehr bedeckt gehalten. Wir waren uns eine ganze Zeit lang selbst nicht sicher“, schreiben die Organisatoren in ihrer Online-Botschaft.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.