Kirchen sind an Ostern offen

Verschiedene Formen von Gottesdiensten werden angeboten

Findet in diesem Jahr leider nicht statt: Der ökumenische Kreuzweg in Witzenhausen. Unser Bild stammt aus dem Jahr 2018.
+
Findet in diesem Jahr leider nicht statt: Der ökumenische Kreuzweg in Witzenhausen. Unser Bild stammt aus dem Jahr 2018. Aber Gottesdienste können zu Ostern gefeiert werden.

Auf oder zu? Das war wieder einmal die vorherrschende Frage in den vergangenen Tagen. Oder im Fall der Religionsgemeinschaften: Online-Andacht oder Präsenz-Gottesdienst?

Nachdem die Bund-Länder-Konferenz am Montag die Kirchen gebeten hatte, auf Präsenzveranstaltungen an den Oster-Feiertagen zu verzichten, folgten weitere Beratungen und schließlich der Entschluss, dass Präsenzveranstaltungen stattfinden werden.

Die führenden Vertreter der Kirchen in Hessen sprachen am Donnerstag mit Ministerpräsident Volker Bouffier, der laut Pressemitteilung der Kirchen von der Bitte des Verzichts abgerückt ist. Man entschied, an Ostern ähnlich wie zu Weihnachten zu verfahren und mit einem guten Hygienekonzept verantwortungsvoll Gottesdienst zu feiern.

Auch bei der katholischen Kirche beriet sich die deutsche Bischofskonferenz und gab das Signal, dass die Gottesdienste wie bisher weiter stattfinden können.

„Es wäre schlimm gewesen, wenn in diesem Jahr schon wieder die Gottesdienste zu Ostern, unserem höchsten Fest, hätten ausfallen müssen“, sagt Pfarrer Hans-Jürgen Wenner von der katholischen Gemeinde Witzenhausen. Im vergangenen Jahr durften aufgrund der Pandemie keine Veranstaltungen stattfinden.

Für die evangelischen Gottesdienste bedeutet das konkret, dass die Kirchenvorstände vor Ort mit Blick auf die Inzidenzien und räumlichen sowie personellen Bedingungen entscheiden, in welcher Form ein Gottesdienst stattfindet, erklärt Dekanin Ulrike Laakmann. Im Kreis gebe es dabei vielfältige Angebote. So wird es weiterhin Andachten bei Youtube geben, aber auch Präsenzveranstaltungen – in der Regel mit Anmeldung – in den Kirchen sowie im Freien.

Auch die katholischen Gemeinden feiern ihre Gottesdienste. Zudem gibt es überregional Angebote für Onlineandachten. „Allerdings verzichten wir auf die Prozessionen, auch an Palmsonntag“, sagt Wenner. Da würden sonst um die 120 Menschen kommen. Das Osterfrühstück fällt ebenfalls aus.

Lage wird vor Ort bewertet

Sowohl die evangelische als auch die katholische Kirche hält bei den Gottesdiensten ein strenges Hygienekonzept ein. Ein Gottesdienst ist mit Abstand, Maske und ohne Gemeindegesang möglich. Auch gehört es inzwischen zum Alltag, sich auf Listen einzutragen und Desinfektionsmittel zu nutzen. Wie die evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck mitteilt, wird aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens jeweils auch die Lage vor Ort bewertet. 

Alternativen zu Gottesdiensten in der Kirche

Die Religionsgemeinschaften haben kreative Wege gefunden, trotz Pandemie Angebote für ihre Gemeindeglieder zu machen. So sollten sich die Pfarrer auch Alternativen überlegen, für den Fall, dass die Gottesdienste für Ostern nicht in der Kirche hätten stattfinden können, erklärt Dekanin Ulrike Laakmann.

  • Es gibt verschiedene Angebote auf der Videoplattform Youtube: Der evangelische Kirchenkreis Werra-Meißner veröffentlicht Andachten aus der Region. Zudem haben Gemeinden wie Hessisch Lichtenau und Bad Sooden-Allendorf eigene Kanäle.
  • Speziell für Ostern hat Pfarrer Thomas Schanze mit den Jugendlichen aus Bad Sooden-Allendorf ein besonderes Videoprojekt vorbereitet. Mit einer eigens entwickelten Zeitmaschine reisen die Jugendlichen in das Jerusalem im Jahr 30 nach Christus. Was die jungen Leute dort erleben, kann unter ev-kirche-bsa.de angeschaut werden, heißt es in der Ankündigung.
  • Am Gründonnerstag wird die evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege mit einer Tisch-Installation an das letzte Mahl Jesu erinnern. Die Installation ist einem berühmten Bild von Leonardo da Vinci nachempfunden und wird von 11 bis 14 Uhr zwischen den Geschäften Brotadel und Tacco gezeigt. Es gelten Abstandsregeln, und FFP2-Masken müssen beim Besuch der Installation auch im Freien getragen werden, wie Pfarrerin Sieglinde Repp-Jost mitteilt.
  • Auch im Freien werden Gottesdienste stattfinden. Als Beispiel nennt Dekanin Laakmann eine Andacht auf dem Friedhof in Witzenhausen. Sie beginnt am Ostersonntag um 6 Uhr auf dem Kirchplatz der Liebfrauenkirche. Zudem findet am Montag ab 10 Uhr in Witzenhausen-Bischhausen eine Andacht mit Osterspaziergang statt. An verschiedenen Andacht-Stationen werden geistige Impulse gegeben. Zu Präsenzveranstaltungen, auch bei Gottesdiensten in der Kirche ist in Witzenhausen eine Anmeldung notwendig.
  • Die katholischen Kirchengemeinden bieten neben den Präsenzgottesdiensten überregional ein Online-Angebot an. So unterhält das Bistum Fulda auch einen Kanal bei Youtube, auf dem die Gottesdienste aus dem Fuldaer Dom übertragen werden.

(Evelyn Ludolph)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.