1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Kitakinder auf dem Heuberg läuten jetzt täglich die Glocken für den Frieden

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Anhand von pädagogischen Vorlagen haben die Erzieherinnen und Pfarrer Meister die Ereignisse kindgerecht erklärt.
Anhand von pädagogischen Vorlagen haben die Erzieherinnen und Pfarrer Meister die Ereignisse kindgerecht erklärt. © Auferstehungskirche Eschwege

Auf dem Heuberg werden die Kitakinder jetzt täglich die Kirchenglocken für einen baldigen Frieden im Krieg zwischen Russland und der Ukraine läuten.

Eschwege – Der Kriegsausbruch zwischen Russland und der Ukraine ist im Bewusstsein der Kinder angekommen. An zahlreichen Schulen und Kindertagesstätten werden die Geschehnisse der letzten Tage diskutiert und aufgearbeitet. Der Kirchengemeinde auf dem Heuberg komme eine besondere Verantwortung zu.

Viele aus Russland und der Ukraine stammende Immigranten haben auf dem Heuberg eine neue Heimat gefunden. „Deswegen ist der Krieg in vielen Familien präsent“, hat Joachim Meister, Pfarrer der Auferstehungskirche, festgestellt. Seit Donnerstag werden die Ereignisse thematisiert. Pfarrer Meister ist nach der Freitagsandacht mit den Erzieherinnen durch die Gruppen gegangen und hat mit den Kindern gesprochen. „Ängste sind da – auch dass Krieg in Deutschland ausbrechen könnte“, berichtet Meister.

Anhand von pädagogischen Vorlagen wurden die Ereignisse kindgerecht erklärt. Mit dem Herzen sei man bei den Menschen in der Ukraine. „Durch das Glockengeläut jeden Mitag um 12 Uhr sollen das auch alle Bewohner des Heubergs erfahren“, sagt Meister. Die Auferstehungsgemeinde schließt sich damit einem Aufruf der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck und des Bistums Fulda an. Wenigstens bis zum Ende der Gefechte, geplant aber bis Ende März, soll das Geläut täglich erklingen. Die Kinder übernehmen diese Aufgabe in den nächsten Tagen zusammen mit den Erzieherinnen. Außerdem wollen sie in der Kindertagesstätte Friedensfenster gestalten.  

In der Neustädter Kirche gab es am Freitagabend ein Friedensgebet für die Ukraine. (Tobias Stück)

Auch interessant

Kommentare