Beim Kartoffelfest der Landfrauen in Retterode bereiteten die Kinder Essen zu

Kochen mit der tollen Knolle

Selbst ist das Kind: Über 20 Jungen und Mädchen bereiteten in Retterode ein Kartoffelgulasch zu. Foto: zlr

Retterode. Das Kinderkochen war beim ersten Kartoffelfest der Retteröder Landfrauen am Samstag der Renner. Über 20 Mädchen und Jungen bereiteten ihr eigenes Kartoffelgulasch und einen leckeren Nachtisch zu.

Auch wenn die Retteröder Landfrauen neben den schmackhaften Angeboten rund ums Thema Tolle Knolle mit so viel Interesse unter den Kindern zum Kochen gar nicht gerechnet hatten, so waren sie doch bestens vorbereitet, um den Nachwuchs im Alter zwischen vier und 14 Jahren auch satt zu bekommen. Doch bevor es sich alle schmecken lassen konnten, war erst einmal die gemeinsame Zubereitung angesagt. Mit Geschick wurden gewissenhaft die Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten, die grünen und roten Paprikaschoten in Streifen geteilt und die Bockwürstchen zerkleinert.

Dass Luca beim Arbeiten sogar Tränen in die Augen bekam ist kein Wunder, denn er hatte sich fürs Zwiebelschälen bereit erklärt. Dafür durfte er anschließend zusammen mit René die Verantwortung an der Kochplatte mit übernehmen und dafür sorgen, dass das schmackhaft gewürzte Kartoffelgulasch im großen Topf auch gar wurde.

Derweil hatten sich Mika, Leonie, Angelina, Koray und Emanuel schon mit dem Verteilen des Nachtischs in die Dessertschalen beschäftigt. In jede Schale ein Esslöffel voll Weintrauben, dazu ein Schlag Quarkspeise. Nicht untergemischt, sondern mit Schokotropfen garniert hatte sich die Mehrzahl der Kinder den Nachtisch gewünscht, der mit einem kleinen Kuchen oben drauf serviert wurde.

Unter dem Motto „Tolle Knolle“ hatten die Landfrauen ein umfangreiches Angebot zusammengestellt, von dem vor allem die frisch gebackenen Kartoffelpuffer gefragt waren. (zlr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.