1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Konzert Sängerkreis Mittelwerra: Sänger kehren auf die Bühne zurück

Erstellt:

Von: Harald Triller

Kommentare

Mit dabei ist die „Liedertafel“ aus Niederhone. Und weitere acht Chöre werden das Konzert am Samstag in der Eschweger Stadthalle mitgestalten.
Mit dabei ist die „Liedertafel“ aus Niederhone. Und weitere acht Chöre werden das Konzert am Samstag in der Eschweger Stadthalle mitgestalten. © Harald triller

Der Sängerkreis Mittelwerra konzertiert am kommenden Samstag mit neun Chörne, darunter der Liedertafel Niederhone in der Eschweger Stadthalle.

Eschwege – Die Pandemie hat dem Vereinsleben heftig zugesetzt. Gerade der Chorgesang wurde von Corona im besonderen Maße getroffen, weil die Übungsstunden bis auf wenige Ausnahmen bei Freiluftveranstaltungen in der Regel in geschlossenen Räumen stattfinden. Vor diesem Hintergrund ist die Freude nun besonders groß, denn immerhin neun der 25 Chöre, die dem Sängerkreis Mittelwerra angehören, kehren am kommenden Samstag auf die Bühne zurück, um sich mit einem groß angelegten Konzert endlich wieder der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Wir haben uns diese Rückkehr erträumt und werden fröhliche Gastgeber in der Eschweger Stadthalle sein. Dort betreten wir ab 15.30 Uhr die Bühne“, rührt Ulrike Hildebrandt tüchtig die Werbetrommel, hofft auf große Resonanz und verspricht dem Publikum chormusikalischen Hörgenuss.

Ulrike Hildebrandt selbst hat an diesem Nachmittag Schwerstarbeit zu verrichten. Bei fünf der neun Chöre ist sie die musikalische Leiterin und hat folglich schon im Vorfeld bei den nötigen Proben viel Zeit investiert.

Sechs Bezirke zwischen Bad Sooden-Allendorf und Herleshausen

Dem Sängerkreis Mittelwerra gehören sechs Bezirke an, die in einem Radius zwischen Bad Sooden-Allendorf und Herleshausen zu finden sind. Am Samstag dürfen sich die Besucher nicht nur auf die fünf Chöre, die von Ulrike Hildebrandt geleitet werden, freuen. Es sind dies der Kinder- und Jugendchor Meißnerspatzen, der Kinderchor Bückeberg-Lerchen, der MGV Hitzerode, der Männerchor Bad Sooden-Allendorf und die Liedertafel Niederhone. Der Vorsitzende des Sängerkreises Mittelwerra, Michael Schröter, gastiert mit dem Frauenchor Werraland Eschwege und dem gemischten Chor Ringgau „Viva la musica“ in der Stadthalle, wo auch Thorsten Exner mit dem gemischten Chor Neuerode sowie Bernd Heckmann mit den Stammtischsängern Waldkappel die Bühne musikalisch beleben werden. „Mit Kinder-, Frauen-, Männer- und gemischten Chören schöpfen wir bei diesem außergewöhnlichen Konzert alle Gattungen unserer Musikrichtung aus“, sagt Ulrike Hildebrandt.

Der Sängerkreis möchte mit dieser Veranstaltung ein positives Zeichen setzen, dass auch nach der schwierigen Coronazeit das Chorleben wieder aktiv ist und natürlich Interessierte bei den Proben herzlich willkommen sind“, sieht Ulrike Hildebrandt in der Erhaltung des deutschen Liedgutes einen ganz wichtigen Aspekt innerhalb des gesellschaftlichen Miteinanders. „Gerade die Männerchöre, die ohnehin aufgrund ihrer Altersstruktur dringend eine Verjüngung nötig hätten, haben in den vergangenen zwei Jahren mit der Coronasituation sehr zu kämpfen gehabt. Umso mehr freuen wir uns, dass sich gleich drei Männerchöre zum Konzert angemeldet haben“, zeigt sich Michael Schröter angetan.

Repertoire: Volkslieder bis Schlager und Rock

Das Repertoire wird bunt gemischt sein, es reicht von Herbst- über traditionelle Volkslieder bis hin zu moderneren Schlagerklängen, wie „Alt wie ein Baum“ von den Puhdys oder „An Tagen wie diesen“ von der deutschen Punkband Die Toten Hosen. Aber auch englischsprachige Literatur wird den großen Konzertsaal der Stadthalle erreichen. Ulrike Hildebrandt: „Chorgesang gehört bei Weitem nicht mehr in die Nische der verstaubten Freizeitaktivität. Davon können sich die Gäste am Samstag überzeugen.“

Eintritt wird, wie immer bei Veranstaltungen dieser Art, nicht erhoben. Die Verantwortlichen der Sängerkreises Mittelwerra bitten am Ausgang um eine Spende. (Harald Triller)

Auch interessant

Kommentare