1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Anthologie von regionaler Autorin Kristin Weber für Buchpreis nominiert

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Autorin Kristin Weber hält ihr Buch in die Kamera
kristinweber.jpg © Weber, Kristin

Die Anthologie „Das rote Tuch: Eine phantastische Reise durch die Zeit“ wurde auf die Shortlist des Selfpublishing-Buchpreises 2022 im Bereich Kurzprosa nominiert.

Werra-Meißner – Für die Autorin Kristin Weber, die in der Gemeinde Meinhard lebt, regelmäßig für die Werra-Rundschau schreibt und die an dieser Kurzgeschichtensammlung der Autorinnengruppe KommPlott auch als Herausgeberin beteiligt war, kam die Nominierung überraschend. „Wir hatten unser Buch ohne Erwartung eingereicht“, sagt sie. „Immerhin ist es unser erstes gemeinsames Buch, ein Projekt, an dem wir lernen wollten, wie man ein Buch selbst herausgibt. Jetzt sind wir natürlich überglücklich.“

Die Autorinnen hatten Kurse besucht, damit das Buch im Selbstverlag qualitativ genauso hochwertig aussieht wie der Titel eines großen Verlages. So sollen die Geschichten ein gutes schriftstellerisches Niveau erfüllen, aber auch das Cover, Lektorat und Korrektorat, sollten von einem Profi gemacht worden sein.

Ohne die Förderung durch ein Stipendium der Hessischen Kulturstiftung wäre dieses Vorhaben so nicht möglich gewesen. „Das Stipendium war uns eine große Hilfe, und es hat seinen Zweck zu hundert Prozent erfüllt: Dass die Literatur auch während der Corona-Krise am Leben bleibt“, sagt Kristin Weber.

Ein erstes positives Signal, dass das Ergebnis auch die Aufmerksamkeit der Fachwelt gefunden hat, sendete der kleinere Skoutz-Award. Dort steht das rote Tuch derzeit auf der Midlist in der Anthologie-Auswahl. Am 22. Oktober geht es dann zur Preisverleihung nach Frankfurt. Auf der Buchmesse fällt die Entscheidung, welcher der fünf Finalisten-Titel den Selfpublishing Buchpreis 2022 gewinnt. „Die Nominierung auf die viel beachtete Shortlist, ist für uns aber schon ein Gewinn“, sagt Kristin Weber. „Denn jetzt bekommt das Buch größere Aufmerksamkeit.“

Das rote Tuch ist Mordwerkzeug und Talisman, es bringt den Stier im Manne zum Toben und stimmt den Teufel milde. In zehn Epen im Kleinformat nehmen die Autoren die Leser mit auf die Reise von der Bronzezeit bis in die ferne Zukunft.

Das Buch kann man im Werra-Meißner-Kreis in den Buchhandlungen Heinemann (Eschwege), Frühauf (Bad Sooden-Allendorf) und Hassenpflug (Witzenhausen) beziehen. Ansonsten überall im Handel als Taschenbuch unter ISBN: 978-3-7557-1561-0 und als E-Book unter ISBN: 978-3-949773-00-6.

Weitere Informationen auf der Homepage: kommplot.com/das-rote-tuch

Auch interessant

Kommentare