Da Gottesdienste derzeit ausfallen

Kurzandacht im Internet auf Youtube

+
Neue Wege durch die Corona-Pandemie: Erstmals bot der Kirchenkreis Werra-Meißner mit einer Kurzandacht bei Youtube Gläubigen die Möglichkeit, am heimischen Computer oder Handy den Worten von Dekanin Ulrike Laakmann in der Liebfrauenkirche Witzenhausen zu lauschen.

In unsicheren Zeiten wie diesen würden viele Menschen gern Halt in Ritualen suchen. Doch wie geht das, wenn etwa kein Gottesdienst stattfinden kann? Der Kirchenkreis macht ein neues, digitales Angebot.

Weil die Gottesdienste derzeit ausfallen, hat der Kirchenkreis Werra-Meißner seine Andachten nun ins Internet verlegt. Seit Sonntag können Gläubige auf der Video-Plattform Youtube erstmals eine Kurzandacht anschauen, die Dekanin Ulrike Laakmann in der Witzenhäuser Liebfrauenkirche gehalten hat. Das Angebot soll auch in den kommenden Wochen aufrechterhalten werden, kündigt Laakmann an. Stets ab Sonntag, 11 Uhr, soll eine neue Andacht aus einer Gemeinde im Kirchenkreis zu sehen sein. Selbstverständlich gebe es auch digitale Angebote der Landeskirche, so Laakmann. Aber in Zeiten wie diesen sei es auch wichtig, vertraute Gesichter und Orte zu sehen.

„Es war neues Terrain für mich“, gibt die Dekanin zu. „Aber es ist gut, das auszuprobieren.“ Deshalb würde der Kirchenkreis nun selbst Videos erstellen. Am kommenden Sonntag ist Pfarrer Achim Scheerschmidt aus Laudenbach an der Reihe.

Das erste Video wurde in der Liebfrauenkirche mit Kamera, Stativ und einem Mikrofon der Witzenhäuser Jugendförderung gefilmt, berichtet Pfarrer Dr. Christian Schäfer (Hundelshausen), der die Filmsequenzen auch geschnitten hat. Unterstützung kam von Pfarrerin Sabrina Wascholowski aus Wanfried-Altenburschla, Organistin Kirsten Gundlach sorgte an der Orgel für die passende musikalische Untermalung. Laakmann hofft, dass sich in den anderen Gemeinden Aktive finden, die auch die technische Umsetzung übernehmen. Die Videos sollen dann in den eigenen Youtube-Kanal des Kirchenkreises hochgeladen werden. Sie sind hier zu finden:

zu.hna.de/KiKrWMK

Die aktuelle Andacht vom Sonntag kann man hier anschauen:

zu.hna.de/KurzGD_Wiz

Darüber hinaus experimentieren einige Kirchengemeinden auch mit anderen digitalen Formaten, berichtet Schäfer. Da sich die Gruppe, in der sich 15 Personen über Glaubensfragen unterhalten wollten, nun nicht treffen kann, habe er seine geistlichen Impulse per Sprachnachricht in einer eigens gegründeten WhatsApp-Gruppe geschickt. Dort können sich die Teilnehmer nun austauschen. „Viele fanden es gut, eine vertraute Stimme zu hören“, sagt Schäfer. Vielleicht würden Audiomitschnitte von Andachten auf CD auch den älteren Menschen helfen, die das Internet nicht nutzen und so keinen Zugang zu den neuen Videos haben.

Wer noch mehr Glaubensdinge hören möchte, kann auch das Angebot des Kirchenkreises beim Rundfunk Meißner (RFM) nutzen, empfiehlt Laakmann. Immer sonntags ab 11.55 Uhr soll künftig die „Evangelische Andacht im Radio“ Momente zum Innehalten bieten. Den Auftakt machte auch hier Dekanin Laakmann, unter der Woche gestalteten die Pfarrerinnen Sabrina Wascholowski (Altenburschla) und Imme Mai (Niederhone) Teile des Programms. RFM läuft in Witzenhausen und Umgebung im Radio unter der Frequenz 96.5 MHZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.