Licht für das Open Flair

Arbeitskreis sucht alte Lampenschirme für das Open Flair

Nachtlampen: Baumeln vor dem Eschweger E-Werk und sorgen für Stimmung.
+
Nachtlampen: Baumeln vor dem Eschweger E-Werk und sorgen für Stimmung.

Der Arbeitskreis Open Flair sucht wieder ausgediente Lampenschirme. Damit soll das Insel-Flair, das in diesem Jahr wieder stattfinden soll, ausgeleuchtet werden.

Eschwege - Bereits vor ein einigen Jahren sammelte der Verein alte Lampenschirme und beleuchtete damit während des Open-Flair-Festivals stimmungsvoll die Mangelgasse. Im vergangenen Jahr kamen die bunten Lichterketten dann im Biergarten und während des Insel-Flairs im Baumkreis auf dem Eschweger Werdchen zum Einsatz.

„Wir planen auch für dieses Jahr Veranstaltungen und möchten diese mit neuen Lichterketten und alten Lampenschirmen verschönern“, erklärt Festivalchef Alexander Feiertag. Es ist egal, wie alt die Lampenschirme sind, sie sollten allerdings noch intakt sein.

Ganz gleich, ob aus Stoff, Plastik, Wolle oder Glas – bei den Veranstaltungen im Sommer sollen die alten Stücke ein zweites Leben bekommen. „Das Besondere daran ist, dass sie zusammen besonders wirken und wir damit ein tolles Ambiente zaubern können“, so Feiertag.

Die alten Lampenschirme können von jeweils Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr im Open-Flair-Büro im E-Werk an der Mangelgasse in Eschwege abgegeben werden.

„Wir freuen uns über jeden, der für uns mal im Keller nachschaut, ob er vielleicht noch ein altes Stück, das er nicht mehr benötigt, hat, und uns so unterstützt“, so der Festivalschef. „Sobald es möglich ist, wollen wir wieder Veranstaltungen machen.“

Für weitere Fragen steht das Team des Arbeitskreises Open Flair auch telefonisch unter Tel. 0 56 51/ 9 61 53 zur Verfügung. (Sonja Berg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.