Lastwagen kippt beim Abladen um – Fahrer verletzt

Rommerode. Erhebliche Verletzungen hat sich ein 56-jähriger Lastwagenfahrer am Freitag zugezogen, als sein Fahrzeug beim Abladen von Erdreich auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Hirschberg bei Rommerode umkippte.

Laut Polizei hatte der Lastwagen Abraum einer Baustelle von Neuental-Bischhausen geladen, die der Fahrer im Naturschutzgebiet Tiefewiesen zur Renaturierung auf dem ausgedienten Zechengelände abladen wollte. Als die Erde beim Abkippen ungleichmäßig von der Ladefläche rutschte, kippte das Fahrzeug nach rechts um und blieb auf der Seite liegen.

Dabei erlitt der Fahrer Prellungen an Oberkörper und Beinen, dazu Schnittverletzungen auch im Gesicht. Da innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde der Verletzte mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Kassel gebracht.

An der Unfallstelle liefen geringe Mengen an Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr gebunden und entsorgt wurden.

Der Lastwagen konnte von der Baufirma wieder aufgerichtet werden - den entstandenen Schaden bezifferte ein Mitarbeiter des Unternehmens auf 20.000 bis 50.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.