Eschweger packen 30 Päckchen für Kinder

Leo-Club Eschwege-Werra-Meißner: Geschenk-Aktion für Kinder vom Heuberg

Die Übergabe der Geschenke: (hinten, links) Hanna John und Florian Kirch vom LEO-Club.
+
Die Übergabe der Geschenke: (hinten, links) Hanna John und Florian Kirch vom LEO-Club.

Eine ungewöhnliche Geschenkaktion hat der Leo-Club Eschwege-Werra-Meißner jüngst initiiert: In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilladen auf dem Heuberg in Eschwege wurden 30 Wunschzettel von Kindern eingesammelt und auf dem Obermarkt vor der Tourist-Info an den Weihnachtsbaum gehängt.

Eschwege - Passanten wurden durch Plakate, Aufsteller und direkte Ansprache in den umliegenden Betrieben gebeten, die Wunschzettel abzunehmen, die genannten Geschenkwünsche (bis maximal 20 Euro) zu erfüllen und in der Löwen-Apotheke in Eschwege abzugeben.

Tatsächlich sind alle 30 Päckchen, liebevoll verpackt, rechtzeitig beisammen gewesen. Die Geschenke wurden dann in einer weihnachtlichen Stunde im Stadtteilladen von den Leo-Club-Mitgliedern Florian Kirch und Hanna John überreicht. „Es ist wichtig, Kindern in ärmeren Ländern und Krisengebieten an der Weihnachtsfreude teilhaben zu lassen. Aber auch im eigenen Land gibt es Kinder, denen die einfachsten Weihnachtswünsche aus finanziellen Gründen nicht erfüllt werden können. Denen wollten wir uns annehmen“, sagen die Mitglieder des Leo-Clubs. „Erfreulich war, neben der hohen Beteiligung der Eschweger, dass die Wünsche der Kinder so realistisch waren – Spielsachen natürlich, aber auch Kleidung und Bücher.“  red/esp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.