Narren beeindruckten

Luftspagat über Kopf beim Auftakt des Carneval-Club Fürstenhagen

Würdenträger: Auch der frühere Papst Benedikt und der örtliche Pfarrer Gert Merkel traten auf die Fürstenhagener Narrenbühne – allerdings nur als Masken auf dem Kreuzfahrtschiff der Mixed Pickles. Foto: Röß

Fürstenhagen. Einen Moment lang stand die Welt am Samstag in Fürstenhagen kopf - zumindest für Lena Grenzebach.

Mit einem Luftspagat über Kopf hatte das Tanzmariechen des CCF bei der Eröffnungssitzung die Narren in der Mehrzweckhalle beeindruckt.

Prinzessin Annemarie I. und Prinz Rolf I. mit Kinderprinzenpaar Mia I. und Sandro I. hatten ihren ersten Auftritt auf der Bühne bravourös gemeistert. Selbstsicher hatten sie sich kurz und knapp vorgestellt. So mussten die Narren im Saal nicht lange auf die Glückssinger warten, die wie so oft auch am Samstag das Programm musikalisch eröffneten. Die beschwingt singenden Damen hatten passend zum Motto der diesjährigen Kampagne „Der CCF, der ist nicht dumm, dreht den Rettungsschirm einfach um“ ein paar Strophen zu „Wir lassen uns das Feiern nicht verbieten“ originell getextet.

Tänzerischen Wirbel brachte die Jugendtanzgarde mit ihrem Marsch auf die Bühne, holte damit die Narren im Saal von den Stühlen und verdiente sich die erste Rakete des Abends. Nicht weniger Applaus ernteten später die Pretty Womans, Tanzmariechen Dana Sander, die Unglaublichen sowie die Junioren- und die Prinzengarde für ihre Darbietungen.

Der hohe Unterhaltungswert des Abends war auch ein Verdienst der Sprachlosen, die nach Jahren nonverbaler Auftritte am Samstag die Sprache offensichtlich wieder gefunden hatten. Wegen verschmähter Liebe emotional total aus dem Häuschen hatte Simone Christl das Publikum mit ihrer Bettnummer und ihrem spektakulären Zahnersatz zum Toben gebracht. Prinzessin Annemarie und Larissa Mench hatten als körperbewusste Seniorinnen Friedchen und Mariechen für so manchen Lacher gesorgt und die Glücksbringer hatten schon im Flieger nach „Malle“ Polonaise getanzt.

Den Hit „Atemlos“ von Helene Fischer durfte Laura bei ihrem Auftritt mit dem Duo Magic und Fun gleich zweimal singen. Zur Zugabe tanzte dann die Prinzengarde aus der Lossestadt auf der Bühne. Mit dem Schiff auf Kreuzfahrt gegangen waren die Mixed Pickles, die für die Gäste in die Rolle von Persönlichkeiten und Gesangsstars schlüpften. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.