BLAULICHT

Marihuana und Kokain im Auto entdeckt

Symbolbild mit Blaulicht der Polizei und einem Polizeibeamten.
+
Die Polizei ermittelt jetzt gegen einen Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf. (Symbolbild).

Illegale Drogen haben Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Donnerstag bei einem 20-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf entdeckt.

Eschwege – Weil den Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle aus dem Auto eines 20-jährigen Mannes aus Bad Sooden-Allendorf Marihunanageruch in die Nase stieg, durchsuchten sie dessen Fahrzeug. Die Beamten hatten den Mann in der Nacht zum Donnerstag gegen 2.45 Uhr an der Niederhoner Straße in Eschwege gestoppt. Beim Durchsuchen des Wagens fanden sie Marihuana und Kokain.

Gegen den Mann ermittelt die Polizei nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Zudem besteht der Verdacht, dass der 20-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Auto gefahren ist.  (Stefanie Salzmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.