Eltern kamen beide ins Krankenhaus

Werra-Meißner-Kreis: Sohn schlägt Mutter mit Baseballschläger

Meißner. Ein 26-jähriger Mann aus der Gemeinde Meißner hat seine Mutter mit einem Baseballschläger zweimal auf den Kopf geschlagen. Die Frau erlitt dadurch eine stark blutende Kopfwunde.

Nach Angaben der Polizei war der Körperverletzung gegen 16.30 Uhr ein verbaler Streit vorausgegangen, in dessen Anschluss sich der junge Mann den Baseballschläger griff und zuschlug. Als der Vater daraufhin dazwischen ging, um Schlimmeres zu verhindern, wurde er ebenfalls durch einen Schlag am Oberschenkel verletzt;  wie auch seine Frau musste er anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Durch die dann sofort alarmierte Polizei konnte der 26-Jährige noch in der Wohnung festgenommen werden. Da der Verdacht bestand, dass der Sohn sowohl Alkohol als auch illegale Drogen konsumiert hatte, wurde ihm Blut abgenommen. Anschließend wurde er in das Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie Eschwege eingewiesen.

Der junge Mann ist laut Polizeisprecher Reiner Lingner kein Unbekannter bei den Beamten. Er sei vor allem in diesem Jahr bereits durch mehrere andere Delikte aufgefallen, „häusliche Gewalt war aber noch nicht dabei“. Solche Fälle seien auch für Polizisten schwer zu ertragen. 

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.