Wieder freie Fahrt auf den Meißner: Sanierungsarbeiten früher beendet

+
Blick von oben: Der Hohe Meißner ist nach Abschluss der Sanierungsarbeiten durch Hessen Mobil auch von der Ostseite her wieder befahrbahr. Die restlichen Maßnahmen können unter halbseitiger Sperrung erfolgen.

Das sind gute Nachrichten für alle Autofahrer: Hessen Mobil wird die Arbeiten an der Landesstraße 3241 zwischen Vockerode und dem Hohen Meißner viel früher abschließen können als ursprünglich geplant

„Die Arbeiten an der Strecke sind in beiden Bauabschnitten seit dem 20. Dezember weitestgehend fertiggestellt“, teilt Hessen-Mobil-Pressesprecher Joachim Schmidt auf Anfrage unserer Zeitung mit.

In diesem Jahr erfolgen nun noch sogenannte Restleistungen. Gemeint sind Arbeiten an Schutzplanken und Banketten sowie Pflasterarbeiten. Dafür sei keine Voll-, sondern nur noch eine halbseitige Sperrung erforderlich, sagt Joachim Schmidt. „Je nach Witterung könnten auch diese Arbeiten bereits bis Februar, spätestens bis März beendet sein.“ Voraussichtlich im April beziehungsweise im Mai erfolgten dann noch Markierungsarbeiten.

In den insgesamt zwei Bauabschnitten wurde die alte Fahrbahndecke abgetragen und eine neue Asphaltschichten aufgebracht. Auch die Borde und Entwässerungseinrichtungen wurden saniert. „Durch ein zügiges Vorankommen konnten die Arbeiten in beiden Bauabschnitten teilweise parallel erfolgen, was eine Verkürzung der Bauzeit ermöglichte“, erklärt Joachim Schmidt. Mit der Straßensanierung begonnen hatte Hessen Mobil im vergangenen Oktober. Angegangen wurde im ersten Bauabschnitt die Strecke zwischen Vockerode und dem Jugenddorf am Hohen Meißner auf 1,4 Kilometern Länge. Im Zuge dieser Sperrung hat der Zweckverband Meißner die Bransröder Trinkwasserleitung bis zum Jugenddorf erneuert.

Der Beginn des zweiten Bauabschnitts – vom Jugenddorf bis hin zum Haus Schwalbenthal – war ursprünglich erst für den Jahresbeginn 2020 geplant; mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten rechnete Hessen Mobilursprünglich erst im August 2020. Foto: Hessen Mobil/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.