Umweltministerin Priska Hinz stellt Tourismuskonzept in Germerode vor

50 Millionen Euro für den ländlichen Raum

Germerode. 50 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Leader-Programms der Europäischen Union stehen für die Entwicklung des ländlichen Raums in der nächsten Periode hessenweit zur Verfügung. Etwa 20 Prozent davon fließen in den Tourismus – auch im Werra-Meißner-Kreis.

Das gab Landesumweltministerin Priska Hinz (Grüne) gestern bei einer Infoveranstaltung in Germerode bekannt. „Allein hier im Kreis wurden von 2007 bis 2016 40 touristische Vorhaben umgesetzt und mit einer Million Euro unterstützt“, sagte sie. Ferner stellte die Politikerin das neu aufgelegte Tourismus-Magazin „Natur, Land, Hessen“ und ein neues Förderangebot zur Stärkung der Landgastronomie vor.

„Der Tourismus gewinnt für den ländlichen Raum zunehmend an Bedeutung. Darum ist es ein Anliegen der Landesregierung, die Rahmenbedingungen hierfür zu stärken“, so Hinz. Ein lebendiger Landtourismus sorge für den Erhalt der Kulturlandschaft, florierende Kommunen und eine regionale Identität. „Er fördert eine bedarfsorientierte Infrastruktur, schafft Arbeitsplätze und erhält landwirtschaftliche Bewirtschaftungsformen.“

Die Entwicklung von Landtourismus sei im Gegenzug von intakten ländlichen Räumen abhängig und daher eng mit der Regionalentwicklung verzahnt. „Jeder Euro, den wir investieren, fördert die Tourismusentwicklung und schafft Zukunftsperspektiven“, erklärte die Umweltministerin.

Germerode bezeichnete Hinz als Paradebeispiel: „In dieser Region hat das Zusammenwirken von Tourismusorganisation, Naturpark und ländlicher Entwicklung vorbildliche Projekte ermöglicht, die dem Landtourismus ein unverwechselbares Profil geben.“ Mit großem Engagement wurden in Germerode Ideen aufgegriffen und umgesetzt. Der Lohn dafür: Landessieg 2015 und Silber-Plakette 2016 im Bundesentscheid des Dorfwettbewerbes.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.