Straße An den Anlagen

Mieterstreit eskaliert in Eschwege: Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Die Tat ereignete sich am Montagabend.
+
Die Polizei war im Einsatz, als ein Mieterstreit eskalierte

Laut Polizei flogen auch die Fäuste: Am Montag ist in Eschwege ein Mieterstreit eskaliert.

Eschwege – In einem Eschweger Mehrfamilienhaus sind am Montagnachmittag in der Straße An den Anlagen Mietstreitigkeiten eskaliert. Das teilte die Polizei mit.

Ein dort wohnhafter 21-Jähriger war wegen Beanstandungen am Inventar seiner Mietswohnung mit seinen Vermietern in Streit geraten – einem 24-Jährigen und einem 34-Jährigen aus Wehretal. In der Wohnung befand sich auch ein 25 Jahre alter Bekannter des Mieters.

Die Uneinigkeiten der vier Männer mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch „die Fäuste flogen“, so die Polizei. Die Beteiligten mussten sich unter anderem wegen Platzwunden in ärztliche Behandlung geben. Die Beamten schlichteten den Streit und ermitteln nun wegen Körperverletzung. Beide Parteien beschuldigen sich gegenseitig, angefangen zu haben. (jes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.