Missbrauchsopfer plant Verein für Betroffene

Werra-Meißner. Josefine Kramer wurde als Kind über zwölf Jahre lang sexuell missbraucht und litt 20 Jahre lang unter Angstzuständen. Die 44-Jährige aus Großalmerode erkannte aber erst vor fünf Jahren bei einer Tiefenpsychologischen Therapie, was ihr zwischen dem dritten und 15. Lebensjahr widerfuhr.

Da sie große Probleme hatte, kompetente Hilfe, etwa in Form von Therapeuten oder anderen Angeboten zu bekommen, plant sie, einen Verein für Opfer zu gründen, die als Kind sexuell missbraucht wurden.

„Der Verein soll in erster Linie als Erstkontakt für Betroffene dienen und ein zusätzliches Angebot zu den vorhandenen Anlaufstellen darstellen“, sagt die Großalmeröderin. Ilona Friedrich, Fachbereichsleiterin Jugend beim Werra-Meißner-Kreis, sagt dazu: „Nach wie vor gibt es auch noch Lücken in der Versorgung, hier vor allem im Bereich der therapeutischen Hilfe von Erwachsenen.“ Friedrich verweist aber auch auf die Gründung des Koordinierungsgremiums „Sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen“ vor bereits 20 Jahren.

„Damals war es uns ein Anliegen, das Thema aus der Tabuzone herauszuholen und immer wieder auf das Vorkommen, das Ausmaß im Werra-Meissner-Kreis und die Situation von missbrauchten Mädchen und Jungen aufmerksam zu machen.“ Aufmerksam machen möchte auch Kramer: „Geplant ist auch die Präventionsarbeit an Schulen und Einrichtungen für Kinder sowie meine stete persönliche Präsenz in der Öffentlichkeit, um Opfern Mut zu machen, sich anzuvertrauen.“ Mit Gruppentreffen sollen Opfer soziale Kontakte knüpfen und aus der Isolation geholt werden. „Die vielfältigen Vorhaben von Frau Kramer können von ihr gerne im Koordinierungsgremium vorgestellt und mit der Fachebene im Kreis diskutiert werden,“ sagt Friedrich.

Kramer bittet um Unterstützung, etwa durch pensionierte Therapeuten. Ziel sei auch, eine Notrufnummer einzurichten, bei der Betroffene kompetent und anonym Hilfe erhalten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.