1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Mit dem Elektromobil durch den Tierpark

Erstellt:

Von: Julia Henniges

Kommentare

Ab sofort gibt es ein Elektromobil. (von links) Angelika Papademitriou, Evangelos Panou, Danny Mathwig (Fa.Köpke), Friedhelm Junghans und (vorne) Maik Köpke. F: Julia stüber
Ab sofort gibt es ein Elektromobil. (von links) Angelika Papademitriou, Evangelos Panou, Danny Mathwig (Fa.Köpke), Friedhelm Junghans und (vorne) Maik Köpke. F: Julia stüber © Julia Stüber

Im Bergwildpark gibt es auf den Wegen viel zu entdecken. Für Menschen, die nicht mehr richtig laufen können, ist es mitunter schwer, sich dort fortzubewegen.

Germerode – Nun gibt es dafür eine Lösung. Die Firma „Köpke Healthcare“ aus Hessisch Lichtenau hat dem Park ein Elektromobil gespendet. Damit soll es Menschen mit Beeinträchtigungen ermöglicht werden, den Wildpark zu erkunden.

Die Nutzung des Elektromobils ist kostenlos für die Besucher. „Die Bedienung ist einfach und wird vor Ort erklärt“, sagt Inhaber Maik Köpke. Interessierte müssen noch einen Mietvertrag unterschreiben, da der Tierpark und die Firma nicht haften. Es wird außerdem empfohlen, sich vorab telefonisch anzumelden.

Die Idee, ein solches Fahrzeug zu spenden, hatte Maik Köpke bei seinen Besuchen mit der Familie im Park. „Mir ist schon oft aufgefallen, dass Menschen mit Beeinträchtigungen den Wildpark nicht wirklich nutzen können.“ Das bestätigen auch die Pächter Angelika Papademitriou und Evangelos Panou. Sie beobachten immer wieder, dass zum Beispiel ältere Menschen im vorderen Bereich des Wildparks bleiben, weil sie die Wege nicht mehr bewältigen können.

Nun soll geprüft werden, wie das neue Angebot von den Besuchern angenommen wird. Gegebenenfalls werden dann auch mehr Elektromobile zur Vefügung gestellt.

Übrigens: Ab morgen beginnt im Bergwildpark Meißner wieder die Saison – dann können Besucher nicht nur am Wochenende, sondern auch von montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr die Tiere bestaunen und den Spielplatz nutzen. Auch die Bushaltestelle direkt vor dem Park wird wieder angefahren. (Von Julia Stüber)

Auch interessant

Kommentare