„Herz für die Region“

Crowdfunding-Initiative der VR-Bank Mitte: Viele schaffen mehr

Eine neue Tonanlage für die Hundelshäuser Kirche
+
Neue Tonanlage für die Hundelshäuser Kirche: (v.r.) Uwe Linnenkohl (Vorstand VR-Bank) übergibt Spendenbetrag an Pfarrer Dr. Christian Schäfer (links). Es freuen sich auch Pamela Oesterheld (2. von links) und Alice Brübach vom Kirchenvorstand und Florian Hartleib (VR-Bank).

Gute Ideen gibt es viele, doch für die Umsetzung, insbesondere von gemeinnützigen Projekten, benötigt man in der Regel eines: Geld. Hier setzt die Crowdfunding-Initiative der VR-Bank Mitte an, denn ganz nach dem Motto: „Viele schaffen mehr“ wird hier Geld für eine gute Sache gesammelt. 

Gemeinsam gute Ideen verwirklichen

Viele Menschen haben gute Ideen, wie sie das Leben für sich und andere noch besser gestalten können. Was oft fehlt, sind die nötigen finanziellen Mittel, um diese Pläne zu verwirklichen. Unsere Lösung lautet: Viele schaffen mehr. Wenn sich Unterstützer zusammenschließen, um eine gute Idee gemeinsam umzusetzen, dann wird möglich, was vorher utopisch schien. 

Das Ziel: Projekte erfolgreich realisieren

Die Finanzierungsphase, in der Geld für das Projekt gesammelt wird, ist das Herzstück der digitalen Spendenplattform. Dabei gibt einfach jeder so viel Geld, wie er möchte. Nach einem definierten Zeitraum wird geschaut, ob genügend Geld für die Realisierung des Projekts gesammelt wurde. Wenn ja, können die Initiatoren durchstarten und die Unterstützer erhalten am Ende ein kleines Dankeschön. Falls die notwendige Summe nicht erreicht wurde, bekommen alle Förderer ihr Geld zurück. Klicken Sie hier, um auf das Erklärvideo zu gelangen.

Regionale Projekte: Gemeinsam mehr erreichen

In den vergangenen Jahren hat die VR-Bank Mitte auf diese Weise viele lokale Vorhaben begleitet und realisieren können.
Dazu zählen unter anderem:

Crowdfunding-Spendentopf: Die VR-Bank Mitte legt noch was drauf

Der Crowdfunding-Ansatz der VR-Bank Mitte folgt dem genossenschaftlichen Gedanken : Es geht nicht darum, das Projekt mit den größten Ertragschancen zu fördern, sondern darum, dass Ideen mit großem Nutzen für die Menschen vor Ort eine Chance bekommen. Damit die möglichst groß ist, unterstützt die VR-Bank jedes Projekt, mit einem Zuschuss aus dem Crowdfunding-Spendentopf.

Voraussetzungen für das Crowdfunding

Mitglieder von gemeinnützigen Vereinen und Institutionen können auf dieser Plattform Projekte einreichen. Aufgrund des regionalen Charakters müssen die angebotenen Projekte in Städten, Stadtteilen und Gemeinden des Geschäftsgebiets der VR-Bank Mitte eG geplant sein. Dieser regionale Bezug gilt auch für den Sitz der dahinter stehenden Organisationen.

Voraussetzung ist außerdem ein Konto des gemeinnützigen Vereins oder der Institution bei der VR-Bank Mitte eG, das als Empfängerkonto für die Auszahlung der Projektsumme dient. Zudem muss eine Einverständniserklärung vom Vorstand des jeweiligen Vereins oder der Institution vorliegen, durch welche das geplante Projekt befürwortet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.