Keine Parkplätze und Wanderwege

Mohnblüte im Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr mit Einschränkungen

Eine der ersten Mohnblüten im Jahr 2021 fotografierte WR-Leser Andreas Busch in der vergangenen Woche im Ringgauer Ortsteil Grandenborn.
+
Eine der ersten Mohnblüten im Jahr 2021 fotografierte WR-Leser Andreas Busch in der vergangenen Woche im Ringgauer Ortsteil Grandenborn.

Zur diesjährigen Mohnblüte wird es coronabedingt keine Großveranstaltungen geben. Auch Wanderwege und Parkplätze wurden nicht angelegt.

Werra-Meißner – Normalerweise kommen Tausende Besucher zur Mohnblüte in den Werra-Meißner-Kreis. Doch auch in diesem Jahr wird es aufgrund der Coronaviruspandemie Einschränkungen während der Großveranstaltung geben, berichtet der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land jetzt in einer Pressemitteilung.

Die Organisatoren haben sich trotz der sinkenden Sieben-Tage-Inzidenzen der vergangenen Wochen und Tage gegen die Ausweisung der Mohnparkplätze, das Aufstellen der Fotopunkte und das Anlegen der Mohnwanderwege mit ihren schmalen Pfaden durch die Mohnfelder entschieden. „Hier sind Begegnungs- und Überholverkehr mit erforderlichem Abstand schlichtweg nicht möglich“, heißt es vom Geo-Naturpark. Auch auf größere Veranstaltungen wird verzichtet: In Meißner-Germerode etwa bleibt die Mohntenne geschlossen, da der Imbissbetrieb zwischen den Feldern unter den derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben schwerlich organisiert werden kann.

Wirtschaftswege können genutzt werden

Aus diesem Grund lautet die Bitte der Organisatoren auch in diesem Jahr, einen Besuch der Mohnblüte 2021 zu überdenken und diesen auf das kommende Jahr zu verschieben. Richtig starten würde die Blüte wegen des kalten Frühjahrs voraussichtlich sowieso erst um den 25. Juni. Wer nicht auf einen Besuch verzichten wolle, der könne die Felder auch von den Wirtschaftswegen aus besichtigen – unter gegenseitiger Rücksichtnahme und Wahrung der Abstände.

Einen guten Überblick über die Felder bieten laut dem Geo-Naturpark auch der Panoramaweg Germerode, der Premiumweg P13 Boyneburg in Grandenborn und der Kirschwanderweg 1 in Wendershausen.

Geführte Mohnwanderungen sind möglich

Anders als im vergangenen Jahr bietet der Geo-Naturpark wieder seine geführten Mohnwanderungen an. Aufgrund der kleineren Gruppengröße empfehle sich allerdings eine rechtzeitige Anmeldung.

Auch die Just-White-Veranstaltungen und die „Vollmo(h)ndwanderung“ werden mit einem Hygienekonzept und kleinen Anpassungen stattfinden. Das Mohnkino in Germerode wird geöffnet sein – allerdings mit halber Sitzplatzkapazität. In Grandenborn werden ebenfalls weniger Sitzplätze bei der Filmvorführung mit Fotoausstellung im Dorfgemeinschaftshaus angeboten werden.

Aufgrund der großen Unsicherheiten im Vorfeld der Mohnblüte und der Anforderungen an die Reiseveranstalter werden in diesem Jahr weniger Reisegruppen die Mohnblüte besuchen und an Planwagenfahrten teilnehmen, so der Geo-Naturpark.

Die Betreiber der Planwagen in allen drei Mohndörfern hätten jedoch Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um pandemiekonforme Fahrten anbieten zu können.

Für Individualgäste gibt es laut dem Geo-Naturpark Mohnschneckenfahrten im Pendelverkehr ab de Meißnerhof in Germerode beziehungsweise dem Teichhof in Grandenborn.

Weitere Informationen sind auf dem Internet-Auftritt mohnbluetefrauholle.land verfügbar und werden dort aktualisiert, sobald sich etwaige Änderungen ergeben. (Maurice Morth)

Wieder geführte Mohnwanderungen

Von Maurice Morth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.