Nabu bietet 400 Euro Belohnung für Ergreifung illegaler Müllentsorger

Verärgert: Konrad Volkhardt will illegale Müllentsorger schnappen, die immer wieder ihre Gartenabfälle an den Nabu-Grundstücksgrenzen abladen. Foto:  Shuhaiber

Hessich Lichtenau. Für die Ergreifung von illegalen Müllentsorgern hat der Nabu Kreisverband Werra-Meißner eine Belohnung ausgesetzt. „400 Euro gibt es für Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können“, sagt der Kreisverbandsvorsitzende Konrad Volkhardt.

In den vergangenen Woche sei immer wieder Grün- und Rasenschnitt an den angrenzenden Wegeflächen des Nabu-Schutzgebietes illegal entsorgt worden. „Wir werden diese Landschaftsverschandelung und jeden Eingriff aufs schärfste verfolgen“, sagt Volkhardt, der nicht nachvollziehen kann, warum vorrangig am Wochenende Laub, Staudenreste sowie Grün- und Heckenschnitt an den Grenzen zu den Naturschutzgebieten, die Eigentum des Nabu sind, abgeladen wird. (alh) Hinweise: Polizei Hessisch Lichtenau, Tel. 0 56 02 /9 39 30, oder beim Nabu Kreisverband, Tel. Tel. 0 56 02 /2369.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.