Ausflugsziel Meißner

Nach Besuchereinbruch erweitert Bergwildpark Meißner sein Testangebot

Eingang am Bergwildpark Meißner
+
Eingang am Bergwildpark Meißner

Zwei Zeitslots pro Tag - außer Montags - sind dazu gekommen: Coronatests für Besucher des Bergwildparks Meißner.

Meißner - Um Spontanbesuche im Bergwildpark Meißner wieder zu ermöglichen, haben die Gemeinde Meißner und die Familie Panou beschlossen, die Kapazität der Coronateststelle in der Freizeitanlage zu erweitern. Das teilte Bürgermeister Friedhelm Junghans mit. Daher können Besucher sich nun von Dienstag bis Sonntag nach telefonische Voranmeldung unter 0 56 57/7591 testen lassen.

Die Tests finden vormittags zwischen 9.30 Uhr und 11.30 Uhr und nachmittags von 14.30 Uhr bis 16 Uhr statt. „Nachdem der Eintritt zum Bergwildpark nur noch mit einem negativen Corona-Schnelltest möglich ist, der auch nicht älter als 24 Stunden sein darf, sind die Besucherzahlen total eingebrochen“, sagt Junghans. Das hänge sicherlich auch damit zusammen, dass insbesondere an den Wochenenden nur in wenigen Teststellen in der Region eine Testung möglich ist, vermutet der Bürgermeister. (mai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.