Landwirte fangen an zu mulchen - Ackerbesetzer behindern Arbeiten

Erneut Eskalation auf Logistikgebiet Neu-Eichenberg

+
Ackerbesetzer contra Landwirt: Beim Bearbeiten des landwirtschaftlichen Areals stellten sich Aktivisten auch den Traktoren in den Weg.

Auf dem Sondergebiet Logistik in Neu-Eichenberg ist es am Montag erneut zu einer Eskalation gekommen.

Landwirte hatten mit fünf Traktoren begonnen, das Areal zu mulchen. Ihnen stellten sich rund 20 Ackerbesetzer entgegen. Sie kritisierten, dass die Bearbeitung des Feldes begonnen wurde, obwohl am Dienstag das Areal durch einen Vogelexperten kartiert werden sollte. 

Die Aktivisten suchten das Gespräch mit den Landwirten, es gab aber auch gefährliche Aktionen, bei denen sich Ackerbesetzer an Traktorschaufeln hingen oder direkt vor die schweren Gefährte sprangen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.