Ex-Bürgermeister Fischer legt Mandat für Neu-Eichenberger Parlament nieder

Wolfgang Fischer

Neu-Eichenberg. Neu-Eichenbergs Alt-Bürgermeister Wolfgang Fischer (SPD), hat sein bei der Kommunalwahl im März erhaltenes Mandat in der Gemeindevertretersitzung bereits nach der konstituierenden Sitzung im April wieder niedergelegt.

Fischer erklärte, dass er sich wegen der veränderten politischen Kräfteverhältnisse im Parlament nicht vorstellen könne, viel zu bewegen. Mit fast 70 Jahren wolle er daher das Feld Jüngeren überlassen.

Die Frage, ob sein Rückzug mit seiner verlorenen Wahl für einen Platz im Abfallzweckverband zu tun habe, verneinte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.