Großeinsatz für THW und Feuerwehr

Starkregen: Bach überflutet Teile von Hebenshausen

Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Bach in Hebenshausen am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft.

Möglicherweise war der Einlass zu dem Kanal verstopft. Besonders betroffen war die Bachstraße. Dort waren insgesamt 20 bis 25 Keller sowie die Straße selbst überflutet.

Um der Wassermassen Herr zu werden, hatte die örtliche Feuerwehr das Technische Hilfswerk gegen 19.30 Uhr alarmiert. Zunächst war der Ortsverband Witzenhausen im Einsatz. Gegen 22 Uhr wurden auch die Ortsverbände Großalmerode, Melsungen und Göttingen alarmiert. Mit der Feuerwehr waren mehr als 50 Helfer im Einsatz.

Gemeinsam pumpten sie Keller leer und fuhren zu einer nahen Gärtnerei an der Bundesstraße 27. Das Problem: Im Bereich der Ortslage wird der Bach in einem Kanal geführt, der durch Unrat möglicherweise verstopft war. Jetzt soll untersucht werden, warum der wichtige Kanal blockiert war.

Groß-Pumpe des Technischen Hilfswerks: Damit wurde das aufgestaute Wasser vor dem Einlass wieder in den Kanal gepumpt. Thomas Pertleth vom THW-Ortsverband Melsungen bediente die Anlage.

Die Ortsverbände Göttingen und Melsungen hatten zwei Groß-Pumpen mit einer Leistung von 5000 Litern je Minute mitgebracht. Damit war es möglich, das Wasser wieder in den Kanal zu pumpen.

Andre Guthardt, kommissarischer Ortsbeauftragter des Witzenhäuser THW, rechnet damit, dass Pumpenarbeiten voraussichtlich noch bis Mittwoch anhalten werden. Bis dahin soll auch der Kanal, durch den der Bach fließt, gereinigt werden.

Betroffen war auch das Haus von Erik Robitz an der Bachstraße. Dort war das Wasser in die untere Etage eingedrungen und stand dort etwa 1,10 Meter hoch. „Die Situation erinnert mich an das Jahr 1981. Damals erlebte ich als Kind den gleichen Fall.“ Robitz geht davon aus, dass die untere Etage komplett saniert werden muss. Der Schaden für ihn ist nicht absehbar. Am Morgen war der 49-Jährige auf der Suche nach einem Nass-Trocken-Sauger, um das Wasser und den Schlamm herauszubekommen. Er und seine Frau Susanne hatten die ganze Nacht nicht geschlafen.

Schlimm erwischt hat es auch die Familie von Arno Dietrich. Er geht davon aus, dass sämtliche technische Geräte im Souterrain kaputt gegangen sind.

Vor gut einem Jahr ist Stefan Hoffmann (31) von Witzenhausen nach Hebenshausen gezogen. Er hatte alles hergerichtet. Jetzt ist viel kaputt. Er bedankte sich für die Hilfe von THW und Feuerwehr. Das lief alles super. „Wir sind heilfroh, dass uns so schnell geholfen wurde.“

Um den mit Schlamm verschmutzten Hausrat und technische Geräte los werden zu können, hoffen die Anwohner auf eine schnelle Sperrmüllabfuhr.

Außerdem hoffen sie auf Hilfe von Dritten. Einige wünschen sich, dass eine Spendenaktion ins Leben gerufen wird.

Großeinsatz für THW und Feuerwehr: Bach überflutet Teile von Hebenshausen

Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel
Normalerweise ist der Bach in Hebenshausen völlig harmlos und kanalisiert. Nach den massiven Regenfällen durch Tief Axel lief der Kanal am Montag in den frühen Abendstunden über und überflutete Teile der Neu-Eichenberger Ortschaft Hebenshausen. © Bernd Schlegel

Die Feuerwehr musste wegen zahlreicher Meldungen ausrücken. Zwischen Gertenbach und Hedemünden rutschte aufgrund der Wassermassen ein Hang auf die Fahrbahn. Die Straße zwischen Werleshausen und Bornhagen war wegen Schotte und Geröll teilweise nicht befahrbar. In Hundelshausen wurde eine Bushaltestelle überschwemmt. 

Lesen Sie auchUnwetter in der Region: Noch immer sind Hunderte Kräfte sind im Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.