Insassen blieben unverletzt

Ferrari verunglückt: 50.000 Euro Schaden bei Unfall nahe Neu-Eichenberg

Bei Neu-Eichenberg sind am Samstag nach einem Unfall 50.000 Euro Schaden an einem italienischen Sportwagen entstanden.

Bei Neu-Eichenberg sind am Samstag nach einem Unfall 50.000 Euro Schaden an einem Ferrari entstanden.

Laut Polizei befuhr ein 43-jähriger Fahrer aus Kirchgandern (Kreis Eichsfeld) die B27 von der B80 aus kommend Richtung Witzenhausen, als er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit. Er kam von der Fahrbahn ab und blieb, entgegengesetzt zur Fahrrichtung, im Graben stehen.

Fahrer und Beifahrerin blieben laut Polizei unverletzt. Am Ferrari entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.