Nur zweispurig den Berg hinauf

Nach Unfällen: Neue Verkehrsführung auf der B 27 bei Neu-Eichenberg

Auf der B 27 zwischen Unterrieden und Neu-Eichenberg gab es im Bereich der Bahn-Unterführung immer wieder schwere Unfälle. Die Verkehrsführung wird jetzt geändert.

Die Verkehrsführung auf der B 27 zwischen Unterrieden und Neu-Eichenberg wird geändert: Künftig werden durchgängig zwei Spuren in Fahrtrichtung Göttingen den Berg hinaufführen, die zweispurige Verkehrsführung bergab Richtung Eschwege wird an der Bahnunterführung aufgegeben.

Am Montag, 26. August, beginnen die Ummarkierungsarbeiten. „In der jüngeren Vergangenheit ist es immer wieder zu teils schweren Unfällen in dem Streckenabschnitt mit Überholspur im Bereich der Bahn-Unterführung gekommen“, so Hessen-Mobil- Sprecher Joachim Schmidt. 

Deshalb habe die Unfallkommission der Straßenverkehrsbehörde beim Werra-Meißner-Kreis die 2+1-Verkehrsführung neu geordnet. Die Markierungsarbeiten sollen bis Freitag, 30. August, dauern. Bis dahin müssen Autofahrer mit Behinderungen und Baustellenampeln rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.