Pressegespräch drehte sich auch um das Sondergebiet Logistik

RP sieht Photovoltaik auf Acker in Hebenshausen kritisch

Für das Areal im Neu-Eichenberger Gemeindeteil Hebenshausen stehen nun wohl neue Planungen an.
+
Für das Areal im Neu-Eichenberger Gemeindeteil Hebenshausen stehen nun wohl neue Planungen an.

Bei Gespräch sagt Susanne Linnenweber vom Regierungspräsidium Kassel, dass eine Bebauung des Sondergebiets Logistik mit Photovoltaik von ihrer Behörde „kritisch“ gesehen wird.

Neu-Eichenberg/Kassel – Für das Sondergebiet Logistik in Neu-Eichenberg stehen wohl neue Planungen an. Nach der Kommunalwahl ist absehbar, dass die neue Gemeindevertretung auf Alternativen zur Logistik setzen wird. Eine mögliche Bebauung mit Photovoltaik sieht das Regierungspräsidium Kassel (RP) dabei „kritisch“, wie Susanne Linnenweber, Leiterin der Regionalplanung, kürzlich beim Pressegespräch sagte.

Auch mit Photovoltaik gebe es eine Flächenwegnahme von der Landwirtschaft. Daher plädiere das Regierungspräsidium dafür, Photovoltaikanlagen auf Gebäude-Dächern anzubringen.

Ursprünglich hatte Linnenweber das Sondergebiet Logistik als ein Beispiel für die Regionalplanung vorgestellt. Das Areal in Neu-Eichenberg sei gut für Gewerbe geeignet, weil es als einziges in der Nähe der Autobahn 38 liege und zum Arbeitsplatz-Schwerpunkt werden könne.

Durch die Wahlentscheidung in Neu-Eichenberg müsse nun die Kommune als „Träger der Planungshoheit wissen, wo sie hinsteuert“, so Linnenweber. Aktuell gelte noch der Bebauungsplan mit rund 55 Prozent Fläche für Logistik und rund 45 Prozent für alternative Nutzung. Sollte die Gemeindevertretung nur Landwirtschaft wollen, so müsse nun umgeplant werden.

Hinsichtlich der seit knapp zwei Jahren andauernden Ackerbesetzung sagte Linnenweber, dass dies Sache der Kommunal- und Bauaufsicht des Landkreises sei. Niemand wolle eine Räumung bei sich erleben, Linnenweber stellte jedoch die Frage, ob es in Ordnung ist, Privatgelände zu besetzen und wie hygienische Verhältnisse im Camp umgesetzt würden. Zudem sei die Frage, ob die Besetzung nicht nach einer Räumung zurückkehre. (nde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.