1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Neue Betreiber im Hotel und Restaurant Schwan in Wanfried

Erstellt:

Von: Theresa Lippe

Kommentare

Das Hotel „Zum Schwan“ hat neue Betreiber: Robert Adler (links) und Alexander Schmidt (rechts) übernehmen das Hotel und Restaurant „Zum Schwan“. Hier gemeinsam mit Bürgermeister Wilhelm Gebhard (Mitte).
Das Hotel „Zum Schwan“ hat neue Betreiber: Robert Adler (links) und Alexander Schmidt (rechts) übernehmen das Hotel und Restaurant „Zum Schwan“. Hier gemeinsam mit Bürgermeister Wilhelm Gebhard (Mitte). © Stadt Wanfried

Robert Adler und Alexander Schmidt sind die neuen Betreiber von Hotel und Restaurant des Traditionshauses Schwan in Wanfried.

Wanfried – Sie werden Hotel und Restaurant getrennt, aber am Ende doch gemeinsam und partnerschaftlich führen. Am Sonntag, 1. Mai, wird gestartet.

Trotz Pandemie war das Traditionshotel „Zum Schwan“ in Wanfrieds Altstadt täglich geöffnet und wird bis heute als Hotel Garni von Verpächter Robert Klingseis geführt. Corona machte keine andere Betriebsform möglich, da es unmöglich war, einen Betreiber beziehungsweise verlässliches Personal für das Restaurant zu finden, heißt es in der Pressemitteilung des Hotels.

„Das sieht jetzt glücklicherweise wieder anders aus“, freuen sich Adler und Schmidt. Während sich Robert Adler (33) hauptverantwortlich um die insgesamt zwölf Zimmer mit bis zu 32 Betten kümmern wird, trägt Alexander Schmidt (26) die Verantwortung im Bereich der Gastronomie, heißt es weiter in der Mitteilung. Jeder konzentriere sich fortan auf seine Kernkompetenz: Alexander Schmidt auf die Gastronomie, Robert Adler auf Hotel und die Erlebnisse.

Schmidt, der seine Ausbildung zum Koch in Altenburschla absolviert und zuletzt in Eschwege gearbeitet hat, verspricht ein abwechslungsreiches Angebot. Das Restaurant mit deutscher, gutbürgerlicher und moderner Küche setze ebenfalls überwiegend auf regionale Produkte heimischer Erzeuger.

Der 26-jährige gebürtige Mühlhäuser, der bereits seit zehn Jahren in Wanfried lebt, freue sich auf Gäste aus Wanfried und der Umgebung. Aber nicht nur die, sondern auch die Hotelgäste, die im Erlebnishotel einchecken, werde er bewirten. Robert Adler, der sich in der Freizeit– und Eventbranche auskennt, will den Hotelgästen zahlreiche Zusatzangebote vorlegen, die bei ihm buchbar seien, heißt es weiter.

„Der Gast hat die Möglichkeit, viele Action- und Erlebnisangebote von uns über unsere Website zu buchen, oder direkt im Hotel einzelne Attraktionen auszuwählen“, beschreibt Adler die Angebotspalette. So zum Beispiel Touren mit Kanu, E-Bike, und Motorrad, sowie Wanderungen auf den ausgezeichneten Premiumwanderwegen, Stadtführungen, Bauernhoferlebnisse, oder Wellness in der Region.

„Ich habe seit längerer Zeit nach einem passenden Hotel in der Nähe meines Heimatortes Bernterode im Eichsfeld gesucht“, verrät der 33-jährige verheiratete Vater von zwei kleinen Söhnen. Mit dem Schwan habe er dieses Hotel nun in Deutschlands Mitte gefunden.

„Die Region des Werratals und das benachbarte Thüringen bieten unglaublich viele Möglichkeiten“, freut sich Robert Adler. Eigentümer Jürgen Brandt sowie Verpächter Robert Klingseis hätten Investitionen in sechsstelliger Höhe getätigt, erklärt Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard: „Ohne die zusätzlichen sechs modernen Doppelzimmer und der Junior Suite für bis zu vier Personen, wären Robert Adler und damit auch Alexander Schmidt sicherlich nicht auf den Schwan aufmerksam geworden“ zieht Gebhard als Fazit.

Auch interessant

Kommentare