Überfahrt ins Wohngebiet An der Liete soll noch dieses Jahr fertig werden

Storch brütet nicht mehr: Brücke in Oberrieden ist endlich im Bau

Das marode Bauwerk ist schon weg: Am Ortsausgang ins Riedbachtal wird in Oberrieden seit Anfang Oktober an der neuen Brücke ins Wohngebiet An der Liete gearbeitet. Sie soll noch in diesem Jahr fertiggestellt sein. Foto: Forbert

Oberrieden. Der Schwarzstorch hat im Riedbachtal fertig gebrütet. Nun kann in Oberrieden endlich die marode Brücke der Forststraße am Ortsausgang nach Hilgershausen ersetzt werden.

Seit Anfang Oktober ist eine Mannschaft der Baufirma Kropp (Großenlüder bei Fulda) am Werk. Am ersten Tag wurde eine Behelfsumfahrung aufgeschüttet, am nächsten schon die alte Brücke weggerissen. Verbogene Stahlträger im Bachbett zeugen noch dem langjährigen Sorgenkind in dem Bad Sooden-Allendorfer Stadtteil.

Mittlerweile haben die Arbeiter unter der Leitung von Polier Michael Dengler die Stützwand neben der Hilgershäuser Straße entfernt und im Bachbett die beiden Spundwände für die neue Brücke über neun Meter in der Tiefe gegründet. Zur Hilgershäuser Straße hin wird die Brücke jetzt viel breiter, sodass die Zufahrt zum Wohngebiet An der Liete leichter wird.

Auch die Widerlager sind bereits fertig, nun geht es an das Traggerüst, bevor die Brücke über den Riedbach gelegt wird. Anfang November soll sie dann betoniert und anschließend abgedichtet werden. Sollte die Witterung mitspielen, sagt Polier Dengler, ist das neue Bauwerk Ende Dezember fertig.

Die Stadt hat für das Projekt knapp 194.000 Euro veranschlagt. Die Kosten könnten nun aber doch höher liegen, nachdem die Baufirma schon im Frühjahr begonnen hatte, den Auftrag abzuarbeiten. Doch weil wasser- und naturschutzrechtliche Genehmigungen fehlten, mussten die Baufahrzeuge wieder abrücken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.