1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Neue Folie wird im Freibad Datterode verlegt – Saison soll im Mai starten

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Firma setzt neue Folie ein: Seit voriger Woche verschweißt eine Spezialfirma die neue Schwimmbadfolie.
Firma setzt neue Folie ein: Seit voriger Woche verschweißt eine Spezialfirma die neue Schwimmbadfolie. © Diana Varsbotter/nh

Ausgestattet mit nagelneuer Folie und Überlaufrinne soll das Freibad in Datterode wieder pünktlich zum Saisonbeginn Mitte bis Ende Mai öffnen. „Das machen wir ein bisschen vom Wetter abhängig“, sagt Diana Varsbotter vom Förderverein, der das Schwimmbad betreibt.

Datterode - Der Verein hatte sich gemeinsam mit der Gemeinde, die Eigentümerin des Bades ist, um Förderung aus dem sogenannten Swim-Programm des Landes Hessen bemüht und für die Sanierung eine Förderung in Höhe von 50 000 Euro erhalten.

Vor zwei Wochen haben nun die Arbeiten am Becken begonnen, und zwar zunächst mit einem Einsatz von Mitgliedern des Fördervereins, der nicht nur mehr als 60 000 Euro für die Sanierung zuschießt, sondern auch eine Reihe an Arbeiten in Eigenleistung erledigt.

„7 helfer waren zu Arbeitseinsatz ins Schwimmbad gekommen

Zu dem Einsatz, bei dem die alte Folie rausgerissen und die Metallleitern entfernt werden sollten, waren sage und schreibe 27 Leute gekommen, um anzupacken. „Das war der Wahnsinn. Wir waren ratzfatz fertig“, sagt Diana Varsbotter. Morgens habe sie noch gedacht, dass sie hoffentlich nicht mit fünf Leuten allein dastehen würde. Denn der Verein hatte den Aufruf zum Arbeitseinsatz lediglich in seinen Whatsapp-Status gestellt und daher auch keine Rückmeldungen erhalten. „Daran sieht man, dass den Menschen das Schwimmbad in Datterode wirklich am Herzen liegt“, so die Vorsitzende.

Zu Beginn der vergangenen Woche nun hat eine Firma begonnen, das Becken mit neuer Folie auszukleiden und zu verschweißen.

Notwendig ist die Erneuerung der Schwimmbadfolie, weil das Becken gefliest ist und die Fugen im Laufe der Zeit immer wieder undicht werden. Um zu verhindern, dass sie jedes Mal erneuert werden müssen, bedient man sich der Folienauskleidung.

Sanierung kostet 113.000 Euro - 60.000 Euro davon trägt Förderverein selbst

Die Gesamtkosten für die Sanierung des Schwimmbades in Datterode belaufen sich auf 113 000 Euro. Das Bad in Datterode ist seit 20 Jahren in Betrieb. Toiletten und das Planschbecken wurden bereits erneuert. In den vergangenen Jahren konnte das Bad in der Sommersaison eine gute Auslastung erzielen. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare