Start am 18. Dezember mit Impftag

Neue Hausarztpraxis in Altefeld startet erstmal in Containern

Die zweifache Mutter Astrid Menzer hat sich den Herleshäuser Ortsteil Altefeld ganz bewusst als Standort ihrer Arztpraxis ausgesucht. Im Bild steht sie im Container vor dem Dorfgemeinschaftshaus.
+
Die zweifache Mutter Astrid Menzer hat sich den Herleshäuser Ortsteil Altefeld ganz bewusst als Standort ihrer Arztpraxis ausgesucht. Im Bild steht sie im Container vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Vier klimatisierte und barrierearme Container werden gerade vor dem Altefelder Dorfgemeinschaftshaus aufgebaut. Am 18. Dezember soll die neue Hausarztpraxis von Astrid Menzer starten.

Altefeld – Astrid Menzer ist Ärztin aus Leidenschaft. Und als solche lässt sie die andauernde Pandemielage alles andere als kalt. „Endlich loslegen“, ihren eigenen Beitrag leisten möchte sie – und zwar nicht nur gegen das Coronavirus, sondern auch gegen den (Haus-)ärztemangel im ländlichen Raum. Weil sich der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Altefeld zur hochmodernen, voll digitalisierten Praxis erst in den kommenden Monaten vollständig umsetzen lassen wird, hat die Fachärztin für Innere Medizin und Herzchirurgie nun eine ebenso unkomplizierte wie praktikable Lösung gefunden.

„Diese Container geben mir die Möglichkeit, schnell bestmöglich handlungsfähig zu sein“, erklärt Astrid Menzer. In Rücksprache mit dem Gesundheitsamt hat sie eine Fachfirma gefunden, die auf den medizinischen Bereich spezialisiert ist und das gewünschte Equipment zügig zur Verfügung stellen kann. „Zwischen Bestellung und Anlieferung lag nur ein Monat“, sagt Astrid Menzer erfreut.

In den Containern eingerichtet werden nun ein Anmeldebereich, ein Wartezimmer sowie zwei Behandlungsräume. In der kommenden Woche werden PCs, Einrichtungsgegenstände und Untersuchungsgeräte geliefert; bereits am Samstag, 18. Dezember, soll die (vorläufige) Arztpraxis Altefeld mit einem Impftag an den Start gehen. Finanziert wird die Container-Lösung aus Eigenmitteln Astrid Menzers und ihres Ehemanns Peter Niemann.

Zeitlich begrenzt ist die Praxis in der Container-Straße vorerst auf ein halbes Jahr. In der Zwischenzeit wird der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses weiter mit aller Kraft forciert. „Die Planungsphase befindet sich kurz vor dem Abschluss“, erklärt die Medizinerin. In dieser habe sie insbesondere von Herleshausens Bürgermeister Lars Böckmann und einem „sehr positiv gestimmten“ Altefelder Ortsbeirat großen Rückhalt erfahren.

Und tatsächlich schickt sich das in die Jahre gekommene DGH an, ein Vorzeigeobjekt zu werden. Großzügig, hell und freundlich sind der Anmeldebereich, die drei Behandlungsräume sowie das angeschlossene Labor geplant. Dazu werden sämtliche Räumlichkeiten barrierefrei, und das auf mehreren Ebenen: zum einen ebenerdig, zum anderen farblich abgesetzt etwa für Menschen mit Leseschwäche.

Ein entscheidender Punkt in der Planung ist Digitalisierung der Arztpraxis Altefeld, und das von Beginn an. Der Auftrag für das Legen des Glasfaserkabels wurde jüngst erteilt. „Auch hier wirken alle Akteure großartig zusammen“, sagt die Bauherrin. Papierarm solle die Praxis überdies sein; mit den Optionen der Online-Termin- und Rezeptvergaben. Das Angebot Astrid Menzers wird neben den hausärztlichen Aufgaben unter anderem Gesundheits-Check-ups beinhalten, dazu Ultraschalluntersuchungen, schlafmedizinische Diagnostik Impfangebote sowie Wundtherapie. (Emily Hartmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.