1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Neue Ortseingangsschilder für Eschwege

Erstellt:

Kommentare

Einweihung der neuen Ortseingangsschilder: Ingrid Möller-Quanz (von links), Alexander Heppe, Markus Köthe und Johanna Eschstruth.
Einweihung der neuen Ortseingangsschilder: Ingrid Möller-Quanz (von links), Alexander Heppe, Markus Köthe und Johanna Eschstruth. © Marius Gogolla

An Eschweges Ortseingängen wurden jetzt neu gestaltete Ortsschilder aufgestellt und eingeweiht. Auf den Schildern stehen die Namen der drei Partnerstädte von Eschwege sowie ein Willkommensgruß. Außerdem ist das neu gestaltete Logo der Stadt Eschwege darauf abgebildet.

Eschwege - Die Installation der Schilder erfolgte durch den Baubetriebshof der Stadt Eschwege an den vier Ortseingängen der Hauptzufahrtsstraßen aus Richtung Grebendorf, Reichensachsen, Niederdünzebach und Niederhone. Bürgermeister Alexander Heppe war bei der offiziellen Einweihung zugegen und zeigte sich zufrieden mit dem neuen Design. „Die alten Schilder waren schon sehr verwittert“, sagt Heppe. „Es wurde Zeit, dass die Einfahrtswege in unsere schöne Stadt eine adäquate Begrüßung in Form der neuen Ortsschilder erhalten. Diese sind auch beim Vorbeifahren gut zu lesen, sodass die Eschwegerinnen und Eschweger als auch unsere Gäste direkt willkommen geheißen werden“.

Ebenso nahmen Markus Köthe, der stellvertretender Leiter beim Baubetriebshof ist, sowie Johanna Eschstruth, Praktikantin bei der Stadt, und Ingrid Möller-Quanz, Vorsitzende des Städtepartnerschaftsverein, an dem Termin teil.

Der 1990 gegründete Städtepartnerschaftsverein pflegt die Freundschaften mit den Eschweger Partnerstädten Regen in Bayern, St. Mandé in Frankreich und Mühlhausen in Thüringen. Ein Themenschwerpunkt liegt in der Unterstützung des Schüleraustausches, insbesondere mit Frankreich. Jährlich führt der Städtepartnerschaftsverein eine Busfahrt in eine der Partnerstädte durch, an der sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder teilnehmen können.

„Wir alle hoffen, dass das diesjährige Johannisfest stattfinden wird“, sagt Möller-Quanz. „Dann werden nämlich Besucher aus unseren Partnerstädten nach Eschwege kommen und die neuen Ortseingangsschilder sehen, auf denen ihre Heimatstädte vermerkt sind. Wir heißen jeden Gast herzlich Willkommen und freuen uns über weiterhin gute Beziehungen zu unseren zahlreichen Partnern“. Die Erneuerung der Schilder wurde laut Heppe im letzten Jahr durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.  (Marius Gogolla)

Auch interessant

Kommentare