54-Jähriger muss sich verantworten, weil er anderes Auto grundlos ausgebremst hat

Nötigung im Straßenverkehr – Frau bei Unfall verletzt

Symbolbild Unfall Polizei
+
Symbolbild Unfall Polizei

Eine verletzte Frau und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich durch Rowdytum im Straßenverkehr am Mittwoch bei Witzenhausen ereignete.

Witzenhausen – Aggression im Straßenverkehr haben am Mittwochnachmittag bei Witzenhausen zu einem Unfall mit Verletzten geführt. Durch absichtliches starkes Abbremsen, ohne dafür einen zwingenden Grund gehabt zu haben, hat ein 54-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag einen schweren Unfall verursacht, bei dem nicht nur erheblicher Sachschaden entstand, sondern auch eine Frau schwer verletzt wurde.

Der Mann muss sich nun wegen Nötigung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Beleidigung verantworten.

Wie die Polizei den Vorfall schildert, der sich auf der B 80 zwischen Witzenhausen und Gertenbach ereignete, habe der 54-Jährige aus Fuldatal auf der Strecke immer wieder versucht, das vor ihm fahrenden Auto eines 34-jährigen Mannes aus Neu-Eichenberg zu überholen, dem er zuvor mehrfach extrem dicht aufgefahren war.

Als der 34-Jährige dann von der B 80 nach rechts in die Mündener Straße Richtung Gertenbach abbiegen wollte und vor dem Abzweig blinkte, überholte der 54-Jährige ihn dann doch noch. Daraufhin zeigte der 34-Jährige ihm den ausgestreckten Mittelfinger. Das wiederum wollte sich der 54-Jährige nicht bieten lassen und scherte vor dem Auto ein und bremste dann so stark ab, dass der 34-Jährige auffuhr.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge laut Polizei erheblich beschädigt. Der sachschaden beim Verursacher des Unfalls betrug 1500 Euro.

Außerdem wurde die 55-Jährige Beifahrerin des 34-Jährigen durch umherfliegende Metall- und Sperrholtplatten, die sich in dem Auto befanden, verletzt. Die Frau wurde später mit einem Krankenwagen in das Klinikum nach Göttingen gebracht.  Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.