1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Bands spielen am Freitag um Open-Flair-Eröffnungs-Auftritt

Erstellt:

Von: Sonja Berg

Kommentare

Die Band „Decent Romantics“ trat im Finale des Bandcontests im Eschweger Flairgarten auf.
Die Band „Decent Romantics“ trat im Finale des Bandcontests im Eschweger Flairgarten auf. © open flair/till schellenberger

Welche Band im Sommer auf der Seebühne das Oper-Flair-Festival eröffnen wird, entstcheidet sich morgen beim Flair-Garten da findet das Finale des Bandcontest statt. Im Rennen sind die Bands „Decent Romantics“ aus Kassel und „Kleinstadt“ aus Herrenberg.

Eschwege – Am kommenden Freitag, 13. Mai, treten die Bands „Decent Romantics“ aus Kassel und „Kleinstadt“ aus Herrenberg im großen Finale des Open-Flair-Bandcontests live im Flair Garten vor dem Eschweger E-Werk an. Die beiden Bands wurden am vorigen Wochenende von den Fans des Open Flairs über eine Abstimmung via Instagram ins Finale gevotet.

Zuvor gab es Livestreamkonzerte mit den sechs beteiligten Bands. Dafür besuchte ein zehnköpfiges Team vom Open Flair und Medienwerk Werra-Meißner die Bands vor Ort. Rund 900 Kilometer fuhr das Team dafür mit ganz viel Technik durch Deutschland – von Kassel über Gießen und Dieburg bis hinter Stuttgart und zurück nach Eschwege, wo das letzte Livestream-Konzert produziert wurde.

Neben Ehrenamtlichen waren auch die FSJler und die Auszubildenden des Open Flairs und des Medienwerks dabei, die für die Ton- und Videotechnik sorgten. „Es war einfach ein tolles Projekt, in dem wir das, was wir gerade lernen, richtig umsetzen konnten. Darüber hinaus hatten wir auch sehr viel Spaß mit allen Beteiligten“, so Jonas Krug, der gerade seine Ausbildung als Veranstaltungstechniker beim Open Flair macht.

Der Bandcontest hat bereits Tradition beim Open Flair: Seit vielen Jahren wird ein Slot für das Festival für den Wettbewerb zurückgehalten. „Nach dem großen Livestream, den wir im vergangenen Jahr alle zwei Wochen aus der Eschweger Stadthalle gesendet haben, war es nur die logische Folgerung, den Bandcontest in diesem Jahr auch als Stream zu machen“, erklärt Linus Feiertag, der den gesamten Bandcontest geplant und und koordiniert hat.

2008 gewann die Band Sondaschule den Bandcontest, die mittlerweile zum festen Inventar des Festivals gehört und sich deutschlandweit eine große Fangemeinschaft erspielt haben. Am Freitag öffnet der Flair Garten ab 17 Uhr vor dem E-Werk, das große Finale startet ab 19.30 Uhr: Beide Bands werden etwa 40 Minuten live spielen.

Die Siegerband darf das Open-Flair-Festival in diesem Jahr auf der Seebühne eröffnen, die zweitplatzierte Band bekommt einen Gutschein über einen Studioaufenthalt im Medienwerk.

Das Finale des Wettbewerbs wird am Freitag über Youtube live gestreamt, wer gewinnt, bestimmen aber nur die Zuschauer vor Ort. Der Eintritt ist frei. (Sonja Berg)

Auch interessant

Kommentare