Witzenhausen wird bunt

+
Oster-Marktplatz in Witzenhausen: Kerstin Walger Wenisch (hinten links) und Ulrike Haase-Walger von der Witzenhäuser Aktionsgemeinschaft Handel und Gewerbe hoffen mit Malte und dem Osterhasen, Louis (von vorne links), Danila Schäfer, Jannis, Leo und Hans auf viele Besucher.

Witzenhausen. In Witzenhausen wird’s am Wochenende bunt. Neben dem Ostermarkt des Arbeitskreises Europäische Jugendwochen Burg Ludwigstein auf dem Klostergelände veranstaltet die Witzenhäuser Aktionsgemeinschaft Handel und Gewerbe am Sonntag von 12 bis 17 Uhr zusätzlich einen Oster-Marktplatz.

„Rund um den Marktplatz wird es ein unterhaltsames Programm geben“, sagt die Gewerbetreibende Ulrike Haase-Walger. Während sich die Männer bei einer großen Autoschau über Trends und frühlingshafte Angebote informieren können, dürfen die Damen an verschiedenen Marktständen einkaufen oder noch nach einem passenden Geschenk in einem der Witzenhäuser Geschäfte suchen. Denn viele Geschäfte in der Innenstadt haben am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Auch an die Kinder wurde gedacht. Neben Malaktionen rund um Ostern kommt von 14 bis 15 Uhr der Osterhase vorbei und hat die ein- oder andere Überraschung für die Kleinsten im Gepäck. Auch dürfen sich die Kinder mit dem Osterhasen fotografieren lassen und das Bild auf Wunsch mit nach Hause nehmen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Während die Herzdamen Waffeln backen, gibt es im Geschäft von Hugo Haase Steinkuchen. Auch Herzhaftes wird geboten. Hier soll es Gegrilltes und Eier mit grüner Soße geben.

Download

PDF der Sonderseite StadtLandPlus

„Wir wollen aber keine Konkurrenz zum Ostermarkt sein, sondern mit unserem ergänzenden Angebot den Besuchern einen schönen Tag in Witzenhausen bereiten“, stellt Haase-Walger klar. Denn auch der Ostermarkt im Klostergelände bietet viel Interessantes. Die schönen und ausgefallenen Motive der kunstvoll bemalten Ostereier muss man einfach gesehen haben. Aber auch Kalligraphen, Tiffanykünstler, Gold- und Schmuckdesigner, Schnapsbrenner, Bürsten- und Besenmacher sowie weitere Aussteller bieten ihre Produkte an. Nach dem Besuch beim Ostermarkt im Klostergelände lohnt es sich über die Steinstraße gemütlich bis zum Marktplatz zu schlendern. Dort kann man in entspannter Atmosphäre einen Kaffee trinken und sich schon ein bisschen Appetit auf den Frühling holen. (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.