Infos für Blick nach Westen

Panoramatafel auf dem Hohen Meißner weist auf markante Punkte im Westen

+
Freuen sich über die neue Panoramatafel auf dem Hohen Meißner: Rolf Fahrenbach (von links), Dirk Fahrenbach (beide Naturfreunde Bezirksverband Kassel), Uwe Linnenkohl (Vorstand VR-Bank Werra-Meißner) und Marco Lenarduzzi (Geschäftsführer Geo-Naturpark Frau-Holle-Land).

Hoher Meißner. Die neue Panoramatafel am Rande des Parkplatzes am Naturfreundehaus auf dem Hohen Meißner weist auf markante Punkte beim Blick nach Westen hin.

Etwa 100 Kilometer Luftlinie liegen zwischen dem Herkules in Kassel im Norden und der Wasserkuppe auf der Rhön im Süden, die den weiten Blick ins Land bei guter Sicht vom Parkplatz aus begrenzen.

Für Ortsunkundige hat das Rätseln, wo was liegt, jetzt ein Ende. Denn auf 260 Zentimetern Länge weist die Panoramatafel auf 20 Objekte hin. Ob Vogelsberg, Alheimer, Knüllköpfchen, der Kellerwald oder Hohes Gras – die Tafel, für die Naturparkgeschäftsführer Marco Lenarduzzi das Landschaftsfoto geschossen hatte, liefert einen idealen Überblick, sodass die einzelnen Punkte im weiten Land gut auszumachen sind.

Da man bei schönem Wetter auch einen guten Blick auf das westliche Meißnervorland mit einigen Ortschaften hat, wird auf die Stadt Hessisch Lichtenau ebenso hingewiesen wie auf den Stadtteil Reichenbach mit Eisberg und Klosterkirche sowie auf die Nachbargemeinden Hopfelde, Walburg, Fürstenhagen und Friedrichsbrück.

„Die Wanderer entlang des Premiumweges P1 haben beim Blick vom Parkplatz aus immer wieder gefragt, was in der Ferne zu sehen ist, sodass wir uns für die Panoramatafel entschieden haben“, erklärte Lenarduzzi am Mittwoch bei der Präsentation. Da die VR-Bank Werra-Meißner das Projekt mit 600 Euro gesponsert hatte, war auch Vorstandsmitglied Uwe Linnenkohl auf den Hohen Meißner gekommen.

Mitglieder der Naturfreunde des Bezirksverbands Kassel haben den Standort am Rande des Parkplatzes mit Schotter wetterfest gestaltet und zum Schutz eine Holzbarriere an dem Standort errichtet. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.