1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Paul-Moor-Schüler sammeln mit Herz-Aktion Spenden für Göttinger Klinikschule

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Die Schüler der Paul-Moor-Schule beweisen ihr Herz für andere Kinder und Jugendliche. Mit Selbstgebasteltem unterstützen sie die Göttinger Klinikschule.
Die Schüler der Paul-Moor-Schule beweisen ihr Herz für andere Kinder und Jugendliche. Mit Selbstgebasteltem unterstützen sie die Göttinger Klinikschule. © Paul-Moor-Schule/NH

Spenden für das Projekt ,Klinikschule‘ sammeln Schüler der Paul-Moor-Schule in Reichensachsen. Dafür fertigen sie Herzen für den Valentinstag, die vorbestellt werden können.

Reichensachsen – Nächstenliebe mag auf manche altertümlich wirken. Doch gerade in Krisenzeiten kann sie etwas bewirken, das die Gesellschaft jetzt ganz besonders braucht: Menschlichkeit, soziales Engagement, ein Miteinander. Und nun, kurz vor dem Valentinstag – jenem Tag, an dem die Liebe in all ihren Facetten gefeiert wird – hat die Paul-Moor-Schule in Reichensachsen eine besondere Aktion ins Leben gerufen.

So fertigen die Schüler der beiden Hauptstufen der Schule mit Förderschwerpunkt für geistige Entwicklung derzeit Herzen aus Pappe – rosafarben und rot, jedes einzelne liebevoll per Hand ausgeschnitten. Es ist eine Bastelarbeit, die von Herzen kommt und die Herzen berührt. Unterstützt werden die Schüler dabei von ihren Lehrerinnen Johanna Maier und Christina Preissig.

„Noch bis zum Freitag, 10. Februar, kann man die Basteleien für einen Euro pro Herz vorbestellen“, erklärt Johanna Maier. Beschriftet, bemalt oder anderweitig verschönert werden sie dann zum Valentinstag an einen lieben Menschen verschenkt. Schüler, Lehrer-Kollegium, Eltern, Freunde und Bekannte haben schon regen Gebrauch von der Vorbestell-Möglichkeit gemacht: 130 Herzen sind bislang in Auftrag gegeben worden.

Klinikschule in Göttingen wird unterstützt

Damit aber nicht genug: „Das durch die Aktion gesammelte Geld wird dem Projekt ,Klinikschule‘ in Göttingen zugutekommen“, sagt Johanna Maier. In der Klinikschule erhalten all diejenigen Kinder und Jugendlichen Unterricht, die über einen längeren Zeitraum stationär oder teilstationär in der Göttinger Kinderklinik aufgenommen sind.

Die Klinikschule ermöglicht es den Patienten, trotz ihrer Erkrankung zu lernen und den Anschluss an den Leistungsstand der Klasse ihrer Stammschule zu halten. Darüber hinaus stellt sie für die Kinder und Jugendlichen neben der medizinischen Behandlung ein Stück Alltagsstruktur und Normalität dar.

„Oft ist es die Paul-Moor-Schule, die etwa durch Geldspenden unterstützt wird“, sagt Johanna Maier. Nun aber möchte die Wehretaler Schule etwas zurückgeben; einmal anderen Kindern und Jugendlichen helfen. „Und gerade deshalb freuen sich alle unsere Schüler so sehr über diese Aktion und Möglichkeit“, sagt Johanna Maier.

Kassensturz ist am 10. Februar

Der „Kassensturz“ am Freitag (10. Februar) als Ende der Herzen-Aktion wird entsprechend liebevoll zelebriert. Die Aula der Reichensächser Paul-Moor-Schule wird feierlich geschmückt sein; eigens aufgenommene Fotos der Schüler im Stil der Hochzeitsfotoboxen sollen Plakate zieren.

Wer die Aktion noch unterstützen und ein oder mehrere Herzen vorbestellen möchte, meldet sich unkompliziert bei der Paul-Moor-Schule, Langenhainer Straße 19 in Reichensachsen, Telefon: 0 56 51/99 28 50, E-Mail: paul-moor-schule-wehretal@web.de

Ende der Aktion am 10. Februar. (Emily Hartmann)

Auch interessant

Kommentare