Lidl hilft, neues Kühlfahrzeug zu finanzieren

Pfandspende: 10 000 Euro für die Eschweger Tafel

Spendenscheck über 10 000 Euro: Laura Wickert und Thomas Borz (rechts) vom Lidl-Unternehmen überreichten ihn den Tafelvorsitzenden Hans Liese und Eckhard Göller.
+
Spendenscheck über 10 000 Euro: Laura Wickert und Thomas Borz (rechts) vom Lidl-Unternehmen überreichten ihn den Tafelvorsitzenden Hans Liese und Eckhard Göller.

Unterstützung für die Finanzierung des neuen Kühlfahrzeugs erhielt die Eschweger Tafel jüngst von Lidl.

Eschwege – Die Eschweger Tafel ist bei ihrer Arbeit in besonderem Maß auf Spenden von Geschäften, Firmen und Privatpersonen angewiesen. Um den Fuhrpark zu finanzieren, werden aber auch finanzielle Mittel benötigt.

Um das neue vor einigen Wochen angeschaffte Kühlfahrzeug mit zu finanzieren, bekam die Tafel jetzt Unterstützung: Laura Wickert und Thomas Borz von der Lidl-Regionalgesellschaft Kassel überreichten einen Scheck über 10 000 Euro.

„Mit dem neuen Wagen sind wir in der Lage, den Transport der gespendeten Kühlware weiter optimal zu gewährleisten“, bedankte sich Hans Liese, Vorsitzender der Eschweger Tafel, für die Unterstützung. Die Tafel hatte sich um diese Fördermittel beworben.

Der Betrag stammt aus der bundesweiten Lidl-Pfandspende, wo die Kunden der 3200 Filialen durch Knopfdruck bei 6200 Pfandautomaten entscheiden können, ob sie einen Teilbetrag oder den gesamten Betrag an die Tafel Deutschland spenden möchten. Auch im Werra-Meißner-Kreis.

Seit 2008 arbeitet das Unternehmen Lidl mit dem Dachverband der deutschen Tafeln zusammen. Überbringerin Laura Wickert: „Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittelausgabe hinaus gezielt gefördert werden.

Dass unsere Kunden dies in so großem Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit.“ Rund 22 Millionen Euro gingen bisher an die Tafel Deutschland e.V., 1,68 Millionen davon an die hessischen Tafeln. Davon profitiert nun auch die Tafel Eschwege.

Hans Liese erinnerte daran, dass mit dem von der Tafel eingesparten Betrag für den neuen Kühlwagen nun andere wichtige Projekte gefördert werden können. „Und darüber freuen sich auch unsere ehrenamtlichen Helfer, die in der Hilfe auch eine Anerkennung ihrer Arbeit sehen.“  (sf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.