1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Pflanzen tauschen und teilen in Vierbach

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Das Frühjahr ist genau die richtige Zeit, um farbenfrohe Pflanzen zu setzen. Ein passendes Angebot wird am Sonntag in Vierbach unterbreitet.
Das Frühjahr ist genau die richtige Zeit, um farbenfrohe Pflanzen zu setzen. Ein passendes Angebot wird am Sonntag in Vierbach unterbreitet. © Panther Media/Alex Raths

Der Frühling ist da. Krokusse und Narzissen blühen längst, die Forsythien treiben aus und auch die ersten Wildbienen sind bereits ausgeschwärmt.

Vierbach – Für alle Hobbygärtner bedeutet das jetzt: Gartenhandschuhe anziehen, es gibt viel zu tun. Höchste Zeit, die neue Saison im Garten und auf dem Balkon einzuläuten und die Grundlagen zu bereiten für einen Sommer voll von selbst gezogenem Gemüse, bunter Blütenpracht, üppigen Stauden und saftigem Rasen. Der April ist eine wichtige Pflanzzeit für viele Gewächse und für eine reiche Ernte im Sommer.

Nicht von ungefähr also wird am kommenden Sonntag, 24. April, in und um die Obstweinschänke im Wehretaler Ortsteil Vierbach eine Pflanzentauschbörse angeboten. Hobbygärtner haben dann von 11 bis 15 Uhr die Möglichkeit, kostenfrei am Tauschmarkt für (überzählige) Pflanzen teilzunehmen.

Wer beispielsweise nicht weiß, wohin mit seinen geteilten Stauden, den vielen aufgegangenen Sämlingen und allen überschüssigen Pflanzen, kann diesen Tag nutzen und das weitläufige Areal der Obstweinschänke zur Präsentation seiner Gartenschätze nutzen. Pflanzenspenden können am Sonntag ab 9 Uhr angeliefert werden. Die Teilnahme an der Pflanzentauschbörse Vierbach ist kostenfrei; gewerbliche Händler sind nicht zugelassen.

Willkommen sind auch Besucher, die nichts mitbringen, aber vielleicht das ein oder andere gegen eine kleine Spende mitnehmen möchten. Und neben den Pflanzen selbst können die Besucher natürlich auch gleich Pflegetipps rund um den Garten austauschen.

Für die passende Verköstigung sorgt Harald Knieps, Wirt der Obstweinschänke, der Gemüse- und Gulaschsuppe anbieten wird. Nicht zum ersten Mal organisiert er eine Pflanzentauschbörse – „schon vor der Coronapandemie haben wir ähnliche Veranstaltungen auf die Beine gestellt“, sagt der Vierbacher.

Ungezwungen soll die Börse ablaufen; mit guten Gesprächen und der ein oder anderen Inspiration für den eigenen Garten. Im Fokus sollen Gartenpflanzen stehen – „aber wenn jemand einen Kaktus mitbringt: Auch gut“, sagt Harald Knieps mit einem herzlichen Lachen.

Die Veranstaltung finde im Freien statt, erklärt Harald Knieps. 3000 Quadratmeter groß ist der Garten rund um die Obstweinschänke; Platz genug, um in Zeiten der Pandemie genügend Abstand zueinanderzuhalten.

Wer Fragen rund um die Vierbacher Pflanzentauschbörse hat, kann sich unter der Telefonnummer 0 56 51/ 99 29 12 oder per E-Mail: knieps-wehretal@web.de alle erforderlichen Informationen einholen. Eine vorherige Anmeldung ist aber nicht nötig. (Von Emily Hartmann)

Auch interessant

Kommentare