1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Polizei erwischt betrunkene Autofahrer

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Polizeiauto mit Blaulicht
Der Polizei gingen am langen ersten Oktoberwochenende einige Autofahrer mit reichlich Alkohol im Blut ins Netz. © Patrick Seeger / dpa

Während des Langen Wochenendes wurde im Kreis viel gefeiert und getrunken. Drei Männer mit mehr als zwei Promille am Steuer ihres Autos gingen der Polizei in Netz.

Werra-Meißner – Während des verlängerten Wochenendes, an dem im Kreis auch viele Festlichkeiten stattfanden, waren offensichtlich nicht wenige Verkehrsteilnehmer mit reichlich Alkohol im Blut auf den Straßen unterwegs. Einige von ihnen gingen der Polizei ins Netz.

So war am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein 51-jähriger Mann aus Breisgau mit seinem Auto auf der B 7 zwischen Datterode und Röhrda unterwegs, als er von der Polizei gestoppt wurde. Ein noch vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Die Polizei zog den Führerschein des Mannes ein, untersagte die Weiterfahrt und ordnete eine Blutentnahme an.

Am Sonntagmittag wurde gegen 13 Uhr an der Schlossplatzkreuzung in Eschwege ein 43-jähriger Mann aus Eschwege von Zeugen gesehen, als er mit seinem Auto über die rote Ampel fuhr. Eine Polizeistreife konnte den Mann am Stad stellen und auch bei ihm ergab der Alkoholtest einen Blutalkoholgehalt von mehr als zwei Promille. Auch hier zogen die Beamten den Führerschein ein, ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Gleich zweier Delikte machte sich ein 58-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf am Sonntagabend schuldig: Trunkenheit am Steuer und Unfallflucht. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann auf einem sogenannten Zwischenweg zwischen Glaserbornweg und „Auf dem Wassergraben“ mit seinem Auto unterwegs, wollte dann nach links auf den Wassergraben abbiegen und prallte dabei auf einen dort geparkten Opel Corsa. Der Besitzer des Opels war durch den Lärm des Aufpralls aufmerksam geworden und konnte beobachten, wie der 58-Jährige Unfallverursacher zurücksetzte, um sein Auto von dem Corsa zu befreien und dann davonfuhr.

Die Polizei konnte den Mann dann an seiner Wohnadresse antreffen, auch hier ergab ein Test einen Blutalkoholwert von über zwei Promille.

Zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren wurden in der Nacht zum Montag gegen 1 Uhr von der Polizei am Eschweger Bahnhof gestellt, wo sie zu zweit auf einem Pedelec unterwegs waren. Während er 19-Jährige aus Eschwege fuhr, saß der 18-Jährige aus Meinhard auf dem Lenker. Ein Test bei dem 19-Jährigen ergab, dass er unter Einfluss von Marihuana und Amphetaminen stand.

Wie die Polizei mitteilt, muss der 19-Jährige sich nun wegen Führen eines Fahrzeuges bei Fahruntüchtigkeit, verursacht durch den Konsum von Drogen, strafrechtlich verantworten. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare