Keine Einleitung von Gefahrstoffen

Pollen und Blütenstaub sorgen für Schaum auf der Werra

+
Dicke Schaumberge auf der Werra bei Bad Sooden-Allendorf.

Auf der Werra kommt es seit dieser Woche zu einer verstärkten Schaumbildung. Einzelne Gewässerabschnitte sind unterschiedlich betroffen, teilt das Hessische Bereitschaftspolizeipräsidium mit.

Besonders im Uferbereich, an Brücken und Wehranlagen sammelt sich der Schaum. Unser Foto zeigt das Flusswehr am Fischerstad in Bad Sooden-Allendorf. Proben durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie weisen auf eine biologische Ursache durch Pollen und Blütenstaub hin. In Anbetracht des warmen Wetters soll die Schaumbildung auch in den kommenden Tagen noch sichtbar sein. Hinweise auf eine Einleitung von Gefahrenstoffen gibt es nicht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.