Preise an alle sieben Kinderturngruppen

Die Preisträger des Wettbewerbs „Außergewöhnliche Kinderturnaktionen“: (von links) Dirk Mell (Turn- und Sportverein Datterode/von links), Silke Amend-Ebel (Sportverein Ermschwerd), Ariane Pfeifer (Datterode), Veronika Kühlborn (Turnverein Hessisch Lichtenau), Lisa Jacob (Turnverein Schwebda), Anja Laun (Eschweger Turnverein), Natascha Schulze (Sportclub Eintracht Germerode) und Marlies George (Turn- und Sportverein Oberdünzebach) mit den Sponsoren Stefan Reuß und Dirk Landau. Fotos: Röß

Hundelshausen. 59 Delegierte aus 35 Vereinen aus dem gesamten Werra-Meißner-Kreis kamen am Samstag zum Gauturntag des Turngaus Werra ins Bürgerhaus des Witzenhäuser Stadtteils Hundelshausen.

Geehrte Übungsleiter, prämierte Kinderturngruppen, Berichte und Informationen für Vereine prägten das Treffen des Turngau Werra.

„Frauen, nur Frauen“, so lautete der erste Eindruck des CDU-Landtagsabgeordneten Dirk Landau, als er den Saal des Bürgerhauses betrat. Die wenigen Männer waren ihm dabei ebenso wenig entgangen wie die „exzellente Verpflegung“, die von den Mitgliedern des ausrichtenden Sportvereins Rot-Weiß Hundelshausen auf den Tischen angeboten wurden. Nicht übersehen hatte er auch die Tischreiter mit dem Hinweis „Wo drückt der Turnschuh?“, eine Aufforderung an die Delegierten, dem Turngau ihre Sorgen mitzuteilen. Die sollen dann in einer Sitzung mit dem Hessischen Turnverband besprochen werden. Mit zwei Tänzen hatte die Kindertanzgruppe des Ausrichter für einen sportlichen Auftakt der Veranstaltung gesorgt.

Turngau-Vorsitzende Magdalena Weidner hatte auch Landrat Stefan Reuß (SPD) begrüßt, der sich über erste Erfolge des Freiwilligen Sozialen Schuljahrs (FSSJ), neues Angebot der Freiwilligenagentur Omnibus, freute. Vorgestellt wurden Sophie Landefeld (15) und Charlotte Vaupel (16) aus Bad Sooden-Allendorf, die nach einer Mentorenausbildung im Oktober 2016 bei der Turn- und Sportgemeinschaft in der Badestadt als Übungsleiter-Assisten in das FSSJ eingestiegen sind. Dritter im Bunde ist Alex Hartung beim Turn- und Sportverein Retterode.

Reuß hatte auch Werbung gemacht für die Medienwerkstatt im E-Werk in Eschwege und sie als ideale Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendgruppen aus Vereinen angeboten.

Reuß und Landau zählen auch zum Kreis der Sponsoren, die den Wettbewerb des Turngaus Werra „Außergewöhnliche Kinderaktionen im Verein“ finanziell unterstützen. Bei der Prämierung in Hundelshausen wurden alle sieben Kinderturngruppen, die sich mit ihren Aktionen aus 2015 und 2016 beworben hatten, mit einem Preis bedacht.

Siegreich war die Kindergruppe des Sportvereins Ermschwerd, die zum ersten Mal vertreten war und Kinderturnen mit Mülltrennung unter dem Aspekt „Für das Leben lernen“ kombiniert hatte. Auf Platz zwei landeten der Turn- und Sportverein Datterode und der Turnverein Schwebda, gefolgt vom Sportclub Eintracht Germerode und dem Turnverein Hessisch Lichtenau. Die beiden vierten Plätze gingen an den Eschweger Turn- und Sportverein sowie an den Turn-und Sportverein Oberdünzebach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.