Produzent dreht Mystery-Thriller im Werra-Meißner-Kreis

Fernsehstars sind auch dabei: Produzent Sven Schreivogel (links) konnte Schauspielerin Ingrid Steeger für eine Rolle in seinem neuen Film gewinnen. Foto:  Schreivogel/nh

Werra-Meißner. Im Frühjahr 2013 wird der Regisseur Sven Schreivogel ein neues Filmprojekt mit dem Titel „Die unheimliche Erbschaft“ starten. Es handelt sich hierbei um einen Mystery-Thriller als Hommage an klassische Gespenstergeschichten.

Die Low-Budget-Produktion (Film mit geringem Budget), die als DVD geplant ist, wird zum größten Teil im Werra-Meißner-Kreis und in den Regionen Göttingen und Kassel gedreht. Unter anderem soll auch eine Szene im Capitol-Kino in Witzenhausen gedreht werden.

Die Hauptfigur Erich Treskow, gespielt von Franz Hofmann, erbt von seinem Onkel ein altes Haus. Doch bald hat Erich das Gefühl, nicht allein in diesem Haus zu sein. Wegen des Auftretens von mysteriösen Gestalten und rätselhaften Lichtern, trifft Erich die Entscheidung, mit seiner Freundin auf Spurensuche zu gehen. Dabei lüftet er ein schreckliches Geheimnis. Er ist sich nicht sicher, ob er träumt oder ob es tatsächlich in dem alten Haus spukt, heißt es im Klappentext der Produktion. Die Premiere ist vorraussichtlich für April oder Juni 2014 geplant.

Für die Produktion werden noch bestimmte Fahrzeuge, die während der Dreharbeiten für jeweils ein bis drei Tage genutzt werden können, gesucht: Ein grüner oder silberner Landrover oder eine Mercedes G-Klasse, Baujahr 1990 bis 1995, ein grüner oder weißer Mercedes 240 D, Baujahr 1985 und ein Renault Twingo in pink oder violett, Baujahr 1995. Auch das Ressort Ausstattung ist dankbar für jede Leihgabe. Es werden noch Antiquitäten für die Requisite gesucht. Zudem werden für die Dreharbeiten vier Praktika in den Ressorts Produktion, Kamera, Licht und Ausstattung und Komparsenrollen vergeben.

Interessierte können sich bei dem Produzenten Sven Schreivogelunter per E-Mail melden: kontakt@nocturna-entertainment.de

Von Wiebke Menzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.