Widerstand gegen Polizeibeamte

Eschwege: Alkoholisierter Randalierer wird in Psychiatrie gebracht

Das Foto zeigt ein leuchtendes Licht eines Polizeiautos.
+
Ein alkoholisierter 41-jähriger Mann aus Eschwege musste am Montagabend von der Polizei in die psychiatrische Abteilung des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege gebracht werden. 

Ein alkoholisierter 41-jähriger Mann aus Eschwege musste am Montagabend von der Polizei in die psychiatrische Abteilung des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege gebracht werden.

Eschwege - Laut der Polizei hatte der 41-Jährige zuvor gegen 22.30 Uhr in seiner Wohnung randaliert, mit Gegenständen um sich geworfen und zeigte sich so aggressiv, dass seine Mitbewohner die Beamten verständigten. Letztlich wurde der Eschweger, der sich beim Eintreffen der Beamten mit Tritten und dem Werfen von Gegenständen zur Wehr setzte, festgenommen und mit Handschellen fixiert.

Aufgrund seines psychotischen Gesundheitszustands und der Alkoholisierung von knapp einer Promille musste der Mann in die Psychiatrie gebracht werden. Er muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.  (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.