1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Ranger für den Geo-Naturpark gesucht

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Suchen nach Mitstreitern: (von links) Till Montag, Anke Fink und Christian Bringmann.
Suchen nach Mitstreitern: (von links) Till Montag, Anke Fink und Christian Bringmann. © Charlotte Graulich

Wenn in diesen Tagen das beliebte Naturpark-Mobil zu den Schulen und Kindergärten im Werra-Meißner-Kreis aufbricht, wird eines offensichtlich: Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land hat zu wenige Rangerinnen und Ranger.

Werra-Meißner – Um allen Wünschen der Bildungseinrichtungen gerecht zu werden und möglichst viele Kinder zu erreichen, starten Anke Fink und Till Montag, verantwortlich für die Bildungsangebote des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land, daher einen Aufruf, um weitere Mitwirkende zu finden.

Die Ranger möchten mit ihrem Angebot Neugier wecken und die Nachhaltigkeit fördern. Seit dem Jahr 2019 ist der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land der derzeit einzige hessische Naturpark, der zertifizierter Bildungsträger für Nachhaltige Entwicklung ist.

Das ist eine vom hessischen Ministerium vergebene Auszeichnung für qualitativ hochwertige Bildungsangebote, die dem Nachhaltigkeitskonzept folgen.

„Das Ziel ist es, die Kinder in Kindergärten und in den Schulen für die Themen Natur und Umwelt zu begeistern“, sagt Anke Fink als eine der Verantwortlichen für die Bildungsangebote. Durch die unterschiedlichen zum Einsatz gebrachten Konzepte sammelten die Kinder eigene Erfahrungen und könnten ihren Einsatz für eine nachhaltigere Lebensweise selbst bestimmen.

„Bei den Schulen und Kindergärten im Frau-Holle-Land ist das Naturpark-Mobil bereits seit Jahren eine sehr beliebte Abwechselung“, sagt Anke Fink.

Interessierte an einer Mitarbeit in der Umweltbildung des Geo-Naturparks melden sich bitte ab sofort bei Anke Fink oder Till Montag. Das ist möglich per E-Mail an info@naturparkfrauholle.land sowie auch per Telefon unter der Rufnummer 0 56 57/64 49 90.

Auch interessant

Kommentare