Werra-Meißner-Kreis

Recycling: Korken werden in der Abfalldeponie in Weidenhausen zu Schrot verarbeitet

Korken können nun auch bei der Deponie Weidenhausen abgeben und gesondert recycelt werden.
+
Korken können nun auch bei der Deponie Weidenhausen abgeben und gesondert recycelt werden.

Der Wertstoffhof der Abfallentsorgungsanlage im Meißner Ortsteil Weidenhausen erweitert sein Angebot: Flaschenkorken können jetzt separat dem Recycling zugeführt werden.

Werra-Meißner – Mit der Erweiterung folge die Deponie und somit auch der Werra-Meißner-Kreis dem Wunsch der Bevölkerung. Aus dieser habe es nämlich Anfragen nach solch einer Abgabemöglichkeit ergeben, erklärt Kreissprecherin Sylvia Weinert.

Kork als Material

Im Alltagsgebrauch wird mit dem Begriff Kork das Material aus der Rinde der Korkeiche bezeichnet. Aus diesem werden vor allem Korken gewonnen, erklärt Weinert.

Zwar werde Kork in der heutigen Zeit für Wein-, Sekt- und weitere andere Spirituosenflaschen in geringerem Umfang genutzt als es noch vor 20 Jahren der Fall war. Dennoch sei es nach wie vor wichtig, diesen wertvollen Rohstoff optimal zu recyceln, heißt es in der Pressemitteilung der Kreisverwaltung.

Recycling

In der Deponie in Weidenhausen werden die Korken nun gesammelt, um sie dort zu recyceln. Die Korken werden dann zu Korkschrot verarbeitet. Was geschieht dann mit dem wertvollen Material? Das Korkschrot werde beispielsweise als natürlicher Dämmstoff im ökologischen Hausbau oder bei der Sanierung von Fachwerkhäusern verwendet, erklärt die Kreissprecherin.

Sammelstellen

Es gibt in Deutschland über 3000 Sammelstellen, wo nun auch die Deponie Weidenhausen dazu zählt. Dabei gibt es die Großsammelstellen von Recycling-Höfen, aber auch „engagierte“ Schulen, Kirchengemeinden oder Privatpersonen, so Weinert. Sie alle würden „Korken für Kork“ der „Hanauland Werkstätten“ (Diakonie-Kork) zu einem erfolgreichen sozialen und ökologischen Projekt machen.  red/mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.