Vockerode

Unfall: Autofahrer weicht Reh aus - mit weitreichenden Folgen

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Auf dem Dach steht UNFALL in rot.
+
Symbolbild: Ein Mann hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Weil er einem Reh ausweichen musste, hat ein 40-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verloren und ist bei Vockerode einen Abhang hinuntergestürzt. Das berichtet die Polizei.

Vockerode - Zur Unfallzeit am Samstagmorgen (19. Dezember) gegen 5.15 Uhr befuhr der Mann nach Polizeiangaben aus dem Landkreis Kassel mit seinem Wagen die L 3334 aus Richtung Meißner-Germerode kommend in Richtung Meißner-Vockerode.

Unfall im Werra-Meißner-Kreis: Reh läuft über Fahrbahn

In Höhe der Unfallstelle wich er einem Reh aus, welches zuvor über die Fahrbahn lief. Dabei geriet der 40-Jährige ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend stürzte er einen Abhang herunter. An seinem PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Zuletzt stießen zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße 27 zwischen Sontra und Wichmannshausen (Werra-Meißner-Kreis) frontal zusammen. Zwei Personen sterben. Vier Personen überleben den Unfall teils schwer verletzt. (Tobias Stück)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.